15.06.2020 09:09 Uhr

Barbra Streisand schenkt George Flodys Tochter Aktien

Barbra Streisand hat George Floyds Tochter Anteile an Disney geschenkt. Nach dem gewaltsamen Tod des 46-Jährigen durch einen Polizisten brachen weltweit Black Lives Matter-Proteste aus.

imago images / ZUMA Press

Die 78-jährige Sängerin hat der sechsjährigen Gianna nun ein Paket geschickt, in dem unter anderem Aktien des milliardenschweren Unternehmens enthalten waren. Auf ihrem Instagram-Account schrieb Giannas Familie: „Danke an Barbra Streisand, dank dir bin ich jetzt Disney-Aktionärin.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Barbra Streisand (@barbrastreisand) am Mai 13, 2020 um 9:47 PDT

Jamie Foxx auf Demo

Erst vor kurzem trat Gianna auch in der TV-Show „Good Morning America“ auf, wo sie erzählte, wie sehr sie ihren Vater vermisse. Derweil beteiligten sich nicht wenige Stars an den anti-rassistischen Protesten infolge von George Floyds Tod. Jamie Foxx beispielsweise besuchte die Black Lives Matter-Proteste in Begleitung seiner Töchter.

Für den Schauspieler, so schrieb er danach in den sozialen Netzwerken, war der gemeinsame Besuch der Demonstration ein „bittersüßes“ Erlebnis. „Meine Kinder beim Protest bei mir zu haben war bittersüß. Es war wunderschön, ihnen dabei zuzusehen, wie sie die Welt sich vereinen sehen. Aber ihnen zu erklären, weshalb wir da waren, das war herzzerreißend. Lasst uns die Welt verändern, damit sie nicht auf dieselbe Weise leben müssen“, schrieb Foxx auf Instagram.