Montag, 19. Februar 2018 21:29 Uhr

Best Dress of the Day (521): Emma Roberts zeitgenössisch und anspruchsvoll

Emma Roberts entschied sich für einen „zeitgenössischen, aber anspruchsvollen“ Look bei den BAFTA Awards. Die ‚Wir sind die Millers‘-Schauspielerin unterstützte die Time’s Up-Initiative bei der prestigeträchtigen Verleihung am Sonntag (18. Februar), indem sie ein strukturiertes Wickelkleid mit einer hochstehenden Schulterpartie von Armani trug.

Best Dress of the Day (521): Emma Roberts zeitgenössisch und anspruchsvoll

Foto: Lia Toby/WENN.com

Ihr Haarstylist Paul Edmonds komplementierte den Look, indem er sich für eine stylische Hochsteckfrisur entschied. Edmonds erklärte in einem Statement: „Um den ultimativen schicken Chignon-Knoten hinzubekommen, bereitete ich das Haar vor, indem ich die BB Cream von ‚Shu Uemura Art of Hair‘ auftrug, gefolgt von ‚Shu Uemuras essense absolue‘. Ich entschied mich, das Haar mit Seitenscheitel glatt vom Ansatz bis zu den Spitzen nach hinten zu ziehen und am Hinterkopf einzurollen, um den glatten Chignon-Knoten zu erzielen.“

Florence Pugh mit schlichter Haarpracht

‚Paul Edmonds London‘ war der offizielle Haar-Partner bei den BAFTA Awards. Er sorgte auch für die Stylings von Gastgeberin Joanna Lumley und anderen Gästen. Den Haarstyle von Florence Pugh, die als Newcomerin nominiert war, wollte er betont „modern“ halten.

Quelle: instagram.com

Er erklärte dazu: „Ich habe mit einer Lockenzange Teile des Haares gewellt und es von oben nach unten eingerollt, um die gesamte Struktur zu unterbrechen. Dann führte ich die Haare am Hinterkopf in einem festen Chignon-Knoten zusammen und lies auf beiden Seiten des Kopfes lose Haarsträhnen herunterhängen, um den Look sanfter zu machen und zu komplettieren.“ Gut. und warum sieht man nichts davon?

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren