Sonntag, 11. März 2018 20:21 Uhr

Bill Cosby: Zahlte er 3,5 Millionen Dollar Schweigegeld?

US-Entertainment-Legende Bill Cosby steht in diesem April erneut vor Gericht. Er wird angeklagt wegen sexueller Übergriffe in drei Fällen. Jetzt heißt es, dass das Opfer Andrea Constand offenbar Zahlungen in Höhe von 3,5 Millionen US-Dollar erhielt, damit sie schweigt.

Bill Cosby: Zahlte er 3,5 Millionen Dollar Schweigegeld?

Foto: WENN.com

Cosby erwartet bei einer Verurteilung eine Gefängsnisstrafe von bis zu 10 Jahren. Der ehemalige Sitcom-Star soll Constand 2004 betäubt und sexuell missbraucht haben. Die Basketspielerin sagte kürzlich, dass sie Cosby als ihren Mentor betrachtet hätte. Als sie dann bei ihm zu Hause erschien, soll der heute 80-Jährige sie angeblich unter Drogen gesetzt und sie dann körperlich angegriffen haben.

Während des letzten Prozesses gegen Bill Cosby konnte die Jury kein Urteil fällen. Nun wird ein neuer Richter über das Schicksal des Schauspielers entscheiden. Kevin R. Stelle ist seit 2016 im Amt und will nun nachweisen, dass die Sportlerin sexuell missbraucht wurde.

Detailreiche Aussage

Constand sagte bereits über den sexuellen Missbrauch aus. „Als ich bei ihm war, konnte ich plötzlich nur noch verschwommen sehen. Ich war wie steif und gelähmt. Er fasste dann meine Brüste an und steckte seine Hände in meine Hose“, erzählte sie. Er sei mit seinen Fingern auch in ihre Vagina eingedrungen und zwang sie dazu, ihre Hand auf seinen erigierten Penis zu legen.

Cosby bestreitet die Vorwürfe und schilderte das Ganze als eine einvernehmliche Situation. Sie sei nur sauer und würde sich rächen wollen, weil er ihr nicht dabei half, einen Job als Sportreporterin bei den Olympischen Spielen im Jahr 2004 zu bekommen. Allerdings meldeten sich in den letzten Jahren mehr als 50 Frauen, die der Schauspieler sexuell missbraucht haben soll. Der verheiratete Comedian bestreitet bisher all diese Behauptungen. (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren