Freitag, 22. November 2019 12:43 Uhr

Birgit Schrowange wurde vom Antrag überrascht: „Ich war total gerührt“

imago images / Future Image

Birgit Schrowange hat beim vierten Antrag endlich „Ja“ gesagt. Die 61-Jährige gab kürzlich erst bekannt, dass sie Ende des Jahres nicht mehr bei ‚Extra‘ zu sehen sein wird, da sie sich lieber wieder mehr Zeit für ihr Privatleben nehmen will.

Diese scheint sie auch zu brauchen um eine Hochzeit zu planen. Bereits drei Heiratsanträge von ihrem Partner Frank Spothelfer lehnte Birgit Schrowange in der Vergangenheit ab. Als er ihr jedoch das vierte Mal die große Frage gestellt hat, bekam der Diplom-Ingenieur, der seit 2017 an ihrer Seite steht, endlich die langersehnte Antwort.

Quelle: instagram.com

„Ich hatte keine Ahnung“

Wie jetzt bekannt wurde, soll dies bereits im April, an Birgits Geburtstag, passiert sein. Ihr Verlobter machte ihr auch ein besonderes Geschenk: Er überreichte ihr ein Liebes-Armband, dass mit einem Mini-Schlüssel geschlossen wird.

„Es kommt nicht oft vor, dass ich sprachlos bin. Als er mir das Armband anlegte und den Schlüssel in seine Hosentasche steckte, war ich es“, erinnert sich die Moderatorin im Gespräch mit ‚Bunte‘.

Quelle: instagram.com

Für sie kam sowohl das Geschenk, als auch der erneute Kniefall des 54-Jährigen sehr überraschend. „Ich hatte keine Ahnung. Als er mit dem Schmuckkästchen vor mir stand, sagte ich, er müsse mir doch nicht so ein teures Geburtstagsgeschenk machen. Ich war total gerührt, als er mich fragte, ob ich seine Frau werden möchte.“

Obwohl nun endlich bekannt wurde, wie es zu der Verlobung kam, sind aktuell keine weiteren Details über die anstehende Hochzeit bekannt.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren