Dienstag, 30. Januar 2018 18:45 Uhr

Blake Lively: Verletzung verhindert Dreharbeiten

Blake Livelys Verletzung verzögert weiterhin die Produktion ihres Films. Im Dezember verletzte sich die ‚Gossip Girl‘-Darstellerin an ihrer rechten Hand, als sie gerade eine Action-Szene für den Spionage-Thriller ‚The Rhythm Section‘ filmte.

Blake Lively: Verletzung verhindert Dreharbeiten

Blake Lively im Dezember am Set von ‚The Rhythm Section‘ mit Perücke. Foto: WENN.com

Die Dreharbeiten mussten anschließend abgebrochen werden, damit sich die Schauspielerin wieder erholen konnte. Anfang dieses Monates erschien die 30-Jährige wieder am Set, an der Hand trug sie jedoch immer noch einen Gips. Wie Insider nun gegenüber ‚The Hollywood Reporter‘ berichteten, wurde die Produktion nun definitiv vorerst auf Eis gelegt, die Kamera-Crew soll sich bereits anderen Arbeiten zugewandt haben. Der Grund dafür ist die OP von Lively, die nicht so verlief wie erhofft.

Erneute Operation

Die Ehefrau von Ryan Reynolds muss sich deswegen einer erneuten OP unterziehen. Sie selbst kommentierte Verletzung bislang noch nicht. ‚The Rhythm Section‘ handelt von der jungen Frau Stephanie Patrick (Lively), die die Wahrheit über einen Flugzeugabsturz, bei dem ihre Familie umgekommen ist, aufdecken will. Sie begibt sich auf eine Mission und lässt sich zu einem Assassinen ausbilden, um diejenigen zu jagen, die am Tod ihrer Familie Schuld tragen.

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren