Montag, 4. November 2019 19:51 Uhr

Bonnie Strange ging es nach der Trennung sehr schlecht

Foto: imago images / Future Image

Bonnie Strange ist glücklicher Single. Die 33-Jährige wurde im vergangenen Jahr zum ersten Mal Mutter. Seither konzentriert sie sich nicht nur auf ihre Karriere, sondern auch auf ihre Tochter und scheint damit auch sehr erfolgreich zu sein.

Nachdem die Beziehung zum Vater des Kindes kurz vor der Geburt zerbrochen war, machte die sonst so starke Influencerin eine schwere Zeit durch. Obwohl Bonnie eine alleinerziehende, berufstätige Mutter ist, schafft sie es ihren Alltag zu bewältigen.

Quelle: instagram.com

„Mittlerweile bin ich tatsächlich glücklicher Single“

Doch ganz allein ist sie mit der Kleinen trotzdem nicht: „Das schaffe ich nur, weil ich viel tolle Unterstützung habe. Ohne meine Mutter und meine Nanny wäre es sehr schwierig. Ich glaube, ohne Unterstützung ist es extrem hart als alleinerziehende Mutter Arbeit und Kind unter einen Hut zu bekommen“, erklärte das Model jetzt gegenüber ‚OKmag.de‘.

Des Weiteren offenbart sie über die Trennung von ihrem Ex: „Mittlerweile bin ich tatsächlich glücklicher Single und auch gar nicht auf der Suche. Eine Trennung ist selten schön und mir ging es auch einige Monate echt schlecht. Aber ich habe so viel für das ich dankbar bin und konzentriere mich jetzt auf das Positive. Und wie heißt es so schön: Die Zeit heilt alle Wunden.“ Seit der Geburt von Goldie fühle sie sich „selbstbewusster“ als je zuvor.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren