Dienstag, 22. Mai 2018 10:53 Uhr

Bonnie Strange: Ihre kleine Prinzessin ist da?

Bonnie Strange ist zum ersten Mal Mama geworden. Das Model brachte ein gesundes Mädchen zur Welt, wie ihr Ex-Freund Leebo Freeman in seiner Instagram-Story bekannt gab. Doch seine Nachricht lässt der freudigen Botschaft einen bitteren Geschmack beiwohnen.

Bonnie Strange: Ihre kleine Prinzessin ist da!

Foto: AEDT/WENN.com

Der 29-Jährige ist frustriert, weil er nicht bei der Geburt mit dabei sein durfte. „Letzte Nacht um 21:05 Uhr wurde meine Tochter geboren. Mir wurde jegliche Information über die Wehen enthalten, bis meine Tochter zur Welt kam. Als ich im Krankenhaus ankam, wurde ich mit kompletter Verachtung von der Hebamme behandelt, die sich weigerte, meine Fragen bezüglich der Gesundheit oder Sicherheit meines Kindes zu beantworten“, klagt der Schauspieler. „Als ich einfach nur sagte, dass ich wegen meinem Kind hier bin, wurde ich von ‚Sissi der Hebamme‘ angeschrien, dass ‚es nicht meines ist‘ und dass ich hier nicht willkommen bin und nach Hause gehen sollte.“

Quelle: instagram.com

Ein anderer Name fürs Kind

Die Hebamme habe sogar die Security gerufen, um den Amerikaner loszuwerden. „Mir wurde gesagt, dass ich nicht willkommen bin… Nicht willkommen als Papa, um meine Tochter anzuschauen oder in den Armen zu halten“, schreibt Leebo. Außerdem habe er erfahren, dass Bonnie der Kleinen einen ganz anderen Namen gegeben habe, als das Ex-Paar ursprünglich vereinbart hatte. Nun kündigt er an: „Ich werde für dich kämpfen, mein kleiner Liebling, bis ich keine Luft mehr in meinen Lungen habe.“

Wundern sollte sich Leebo nicht, dass Bonnie so wenig wie nur möglich von ihm sehen will. Der Musiker hatte seine hochschwangere Partnerin auf die denkbar fieseste Art hintergangen und sich ausgerechnet mit einem Pornomodel vergnügt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren