Mittwoch, 27. Juni 2018 12:23 Uhr

Bonnie Strange zeigt hier ihr Baby Goldie Venus

Bonnie Strange zeigt zum ersten Mal ihre kleine Tochter Goldie Venus auf Instagram. Das 31-jährige Model ist im vergangenen Monat zum ersten Mal Mutter geworden. Nun zeigte sie ihren Fans auf Instagram ihren ganzen Stolz und postete das erste gemeinsame Bild mit Töchterchen Goldie Venus.

Bonnie Strange zeigt hier ihr Baby Goldie Venus

Foto: AEDT/WENN.com

Auf dem Bild sieht man Mutter und Tochter auf einem weißen flauschigen Teppich nebeneinander liegen, beide haben ähnliche rosafarbene Kleider an. Das Gesicht der Kleinen bedeckt Bonnie fürsorglich mit ihrer Hand, denn Goldie Venus soll natürlich zu ihrem eigenen Schutz anonym bleiben. Unter das süße Bild schrieb die Influencerin „Bei uns in unserem kleinen Schloß“ und fügte mehrere Herzchen hinzu. Die Fans freuen sich über den Einblick in das Leben ihres Idols und kommentieren den Schnappschuss mit lieben Botschaften.

Eine Nutzerin schreibt zum Beispiel: „Obwohl man nicht ihr Gesicht sieht, kann man jetzt schon sagen, dass sie so hübsch wie ihre Mutter ist.“ Ein Anderer schreibt: „Wie süß und pink. Genau mein Geschmack.“

Quelle: instagram.com

Auch Lena postet

Sogar Bonnies Star-Freundin Lena Meyer-Landrut konnte sich einen süßen Antwortpost nicht verkneifen. So kommentierte die 27-jährige Sängerin das Mama-Kind-Foto mit mehreren Herzen. Es scheint also alles wieder Friede, Freude, Eierkuchen zu sein im Hause Strange.

Dazu passt auch, dass die 31-Jährige sich gerade wieder mit ihrem Freund Leebo Freeman versöhnt hat. Seit herauskam, dass der 29-Jährige das It-Girl hochschwanger betrogen hatte, herrschte Eiszeit zwischen den früheren Turteltauben. Sogar bei der Geburt der kleinen Goldie Venus durfte Leebo nicht dabei sein. Nun aber versuchen sie anscheinend, für ihre Tochter doch noch eine glückliche Familie zu werden. Ende gut, alles gut?

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren