Freitag, 30. Juni 2017 08:40 Uhr

Boris Becker: „Mein Vermögen reicht aus!“

Foto: WENN.com

Boris Becker sorgt sich nicht um seine Konten. Der ehemalige Wimbledon-Gewinner machte in den letzten Tagen Schlagzeilen mit einer angeblich drohenden Pleite. Die Londoner Privatbank ‚Arbuthnot Latham‘ behauptete öffentlich, dass Becker unfähig sei, ein hohes Darlehen zurückzuzahlen.

Boris Becker: "Mein Vermögen reicht aus!"

Foto: WENN.com

Erstmals hat sich der 49-Jährige nun zu den Vorwürfen geäußert. Die Tennis-Ikone erklärt nun im Interview mit der ‚SZ‘, dass es vielmehr um zu hohe Zinsen gehe und er „weder zahlungsfähig noch pleite“ sei. „Es geht, wie wir meinen, um viel zu hohe Zinsen, die ich für mein Darlehen bezahlen muss“, sagt Becker. „Wir bestreiten die Höhe der Zinsen und halten diese sogar für rechtswidrig.“ Bei der Verwaltung eines großen Vermögens sei es keine Seltenheit, dass man sich uneinig über Zahlungen sei.

Der vierfache Vater erläutert im Gespräch weiter: „Solche Streitfälle kommen vor. Es geht hier um eine einzelne Forderung eines einzelnen Gläubigers.“ Dass die Rückforderung des Darlehens ihn finanziell ruiniere, bestreitet der Ex-Sportler und versichert, dass er keine Geldprobleme habe: „Sie können mir aber glauben, dass mein Vermögen ausreicht, um Forderungen in dieser Größenordnung zu erfüllen.“


Für Becker sei es es eine anstrengende Woche gewesen, „mit Überschriften, die ich nicht brauche“, so der 49-Jährige in dem Interview.„Ich musste vor allem meine Familie beruhigen, meine Kinder haben sich sofort gemeldet. Ich habe mit meiner Frau lange gesprochen.“ (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren