Montag, 20. November 2017 20:34 Uhr

Boris Becker: „Trennung war nie ein Thema“

Im Hause von Boris Becker ging es vor dem Hintergrund der Schlagzeilen der letzten Monate offenbar nicht nur entspannt zu. Das verriet der Tennisstar jetzt in einem aktuellen Interview.

Boris Becker:  "Trennung war nie ein Thema"

Foto: Starpress/WENN.com

Im Gespräch mit der Illustrierten ‚Gala‘ räumte Becker, der am 22. November 50 Jahre jung wird, eine „schwierigen Phase für die Familie Becker“ ein. Auch der gemeinsame Sohn Amadeus, den Boris mit seiner 41-jährigen Frau Lilly aufzieht, bekomme mit seinen sieben Jahren so einiges mit: „Er spürt natürlich auch den unsichtbaren Druck, der in der Luft liegt“.

Es gibt nicht nur Sonnenschein

Eine Trennung stehe aber entgegen einigen Spekulationen in den Medien überhaupt nicht im Traum. Boris Becker sagte dazu: „Trennung war nie ein Thema. Wenn man eine langjährige Ehe führt, dann ist da natürlich nicht nur Sonnenschein, das macht eine Beziehung aber auch aus, das ist normal. Aber das hat nichts mit dem Insolvenzverfahren jetzt zu tun.“

Übrigens: Heute läuft die – aufgrund der politischen Ereignisse auf 22.15 Uhr verschobene – Dokumentation „Der Spieler“ über den Tennishelden im Ersten.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren