Dienstag, 3. Oktober 2017 15:54 Uhr

Boy George: Sein Manager nennt ihn „Batman“

Paul Kemsley nennt Boy George gerne „Batman“. Der Culture-Club-Sänger lebt mit seinem Manager und guten Freund und dessen Frau Dorit Kemsley zusammen. Wenn Paul allerdings ausgehen will, versucht der Star immer unter dem Radar zu bleiben.

Boy George: Sein Manager nennt ihn „Batman“

Boy George fast unerkannt in Mailand. Foto: star.press/WENN.com

Deswegen hat er den Spitznamen des berühmten Superhelden bekommen, dessen Alter-Ego, der Milliardär Bruce Wayne, ebenfalls lieber im Schatten bleibt. „Wir gehen viel zusammen aus. Er ist seit über 35 Jahren berühmt und er liebt es, dass er ohne seine typische Schminke und den Hut auch aus dem Haus gehen kann, ohne erkannt zu werden. Ich nenne ihn „Batman“.

Mit dem Hut verwandelt er sich in „Batman“

Wenn er Bruce Wayne ist, will er alleine gelassen werden, aber wenn er den Hut aufsetzt und das Make-Up aufträgt, dann verwandelt er sich in Batman“, sagt der Geschäftsmann gegenüber dem ‚HELLO!‘-Magazin.

Boy George: Sein Manager nennt ihn „Batman“

Foto: star.press/WENN.com

Das unbemerkt ausgehen ist im Moment aber doch eher schwierig und das liegt nicht an Georges Bekanntheit. Das Ehepaar Kemsley ist nämlich momentan in der Serie ‚The Real Housewives of Beverly Hills‘ zu sehen. „Ich werde sofort erkannt und wenn er dabei ist, dass können sich die Leute schon denken, wer er ist. ‚Du hast unsere Tarnung verraten, PK.’“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren