Mittwoch, 23. Mai 2018 08:39 Uhr

Brie und Nikki Bella: Ein Zwilling kommt selten allein

Brie und Nikki Bella machten früher füreinander mit ihren jeweiligen Freunden Schluss. Die ‚Total Divas‘-Stars hatten keine Lust auf die unangenehme Aufgabe, ihre Partner persönlich abzuservieren.

Brie und Nikki Bella: Ein Zwilling kommt selten allein

Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Daraufhin kamen sie auf die brillante Idee, einfach in die Rolle der jeweils anderen zu schlüpfen, um den Job schnell und schmerzlos über die Bühne zu bringen. „Als wir jünger waren und nach etwa zwei Wochen mit unseren Freunden Schluss machten, fühlten wir uns wirklich schlecht. Daher machten wir es dann so, dass Brie für mich mit einem Typen Schluss machte und andersrum und das war wunderbar, denn so fühlten wir uns nie schlecht“, plaudert Nikki aus.

„Es funktioniert einfach nicht“

„[Wir sagten dann] ‚Hey, du bist wirklich super nett und all das, aber es funktioniert einfach nicht. Okay, cool. Bye.'“ Ihre Schwester Brie fügt im Interview mit der ‚Page Six‘-Kolumne der ‚New York Post‘ hinzu, dass sie ihre Jungs dadurch so quasi im Eilverfahren abfertigen konnten: „Oh, es war einfach nur ‚Funktioniert nicht, tschüss.‘ Es ging sehr schnell.“

Wie Nikki gesteht, verspürten sie bei dem perfiden Spielchen auch keinerlei Gewissensbisse, da sie die Person nicht wirklich kannten, mit der sie Schluss machten. „Es gab kein Zögern. Es war nach zwei Minuten vorbei“, schildert sie.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren