Freitag, 24. Mai 2019 09:33 Uhr

Britney Spears (37): Vater will noch mehr Kontrolle über ihr Leben

Seit über elf Jahren ist Jamie Spears nun schon Vormund seiner Tochter Britney (37) und regelt für sie alle beruflichen, und vor allem finanziellen Belange. Das klappte in den letzten Jahren eigentlich immer ganz gut. Doch nun beginnt die heile Welt zu bröckeln.

Britney Spears (37): Vater will noch mehr Kontrolle über ihr Leben

Foto: WENN.com

Grund dafür ist Britney Spears Aufenhalt in einer psychiatrischen Klinik. Ein Insider schildert gegenüber „TMZ“: „Sie hat vor Gericht ausgesagt, dass sie von ihm gezwungen wurde, in die Nervenklinik zu gehen und Medikamente zu schlucken. Sie wollte die Vormundschaftsbestimmungen lockern lassen, doch der Richter hat abgelehnt.“

Er will mehr Kontrolle

Britneys Vater Jamie bekam Wind davon, dass Britney sich mehr Freiheiten wünsche und versucht nun den Strick der Vormundschaft enger zu ziehen.

Fans hätten Britney in den sozialen Medien den Tipp gegeben, sich doch einfach in einen anderen Bundesstaat abzusetzen. Somit wäre die Vormundschaft ihres Vaters aus juristischer Sicht in der bisherigen Form nicht mehr gültig. Das heißt, Papa Spears will die Vormundschaft auf weitere Bundesstaaten der USA ausweiten, sollte seine Tochter versuchen, Kalifornien zu verlassen.

Jamie Spears beantragte somit auch in Florida, Louisiana und Hawaii als Vormund eingetragen zu werden, denn dort leben engere Verwandte der Familie und er befürchtet, dass Britney dahin fliegen könnte.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren