Mittwoch, 27. Juni 2018 19:49 Uhr

Bryan Adams: Was lief da wirklich mit Prinzessin Diana?

Bryan Adams spricht über seine Beziehung zu Prinzessin Diana. Der 58-jährige Sänger soll Gerüchten zufolge in den 1990er Jahren eine Romanze mit der verstorbenen Prinzessin gehabt haben, nachdem deren Ehe mit Prinz Charles in die Brüche ging. Die Gerüchte sind allerdings nicht neu.

Bryan Adams: Was lief da wirklich mit Prinzessin Diana?

Foto: Euan Cherry/WENN.com

Während eines Interviews in der TV-Sendung ‚Watch What Happens Live with Andy Cohen‘ hielt sich der Musiker jedoch bedeckt. Auf die Frage des Moderators, ob es stimmt, dass der Butler ihn einst in den Kensington-Palast hinein geschmuggelt habe und wie der Kanadier seine Beziehung zu Prinzessin Diana beschreiben würde, meinte Adams: „[Wir waren] großartige Freunde. Und sie schmuggelte mich nicht hinein, ich tauchte einfach auf.“

Aber mehr als gute Freundschaft soll dabei nicht gewesen sein.

„Wir waren gute Freunde“

„Sie war einfach… wir waren gute Freunde“, so der ‚(Everything I Do) I Do It for You‘-Hitmacher. Sex spielt dafür bei einem ganz anderen Thema eine Rolle: Adams gab vor einigen Jahren zu, dass es in einem seiner größten Hits, ‚Summer of 69‘ aus dem Jahr 1985, tatsächlich um die körperliche Liebe gehe. Ein Großteil seiner Fans habe die Botschaft dieses Liedes jedoch falsch interpretiert. In der ‚The Early Show‘ erklärte der Künstler damals: „Viele Leute denken, es geht dabei um das Jahr. Aber eigentlich geht es mehr darum, in der Sommerzeit Liebe zu machen. Die 69 wird dabei als sexueller Bezug verwendet.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren