30.10.2020 16:04 Uhr

Bushido disst Wendler und Xavier Naidoo: „Was ist mit eurem Leben passiert?“

Vor wenigen Tagen hatte Bushido via Instagram bekannt gegeben, dass er sich mit dem Coronavirus angesteckt hat und in der Quarantäne befindet. Er appellierte außerdem auch, die Krankheit ernst zu nehmen.

imago images / Olaf Wagner

Rapper Bushido gab in seiner Instagram-Story seine Corona-Erkrankung bekannt und ließ es sich gleichzeitig nicht nehmen, gegen die ganzen Leugner auszuteilen.

„Nehmt die Sache ernst!“

In seiner Instagram-Story berichtete Bushido: „Auch wenn ich alle Vorgaben sehr ernst genommen habe, habe ich heute einen positiven Corona.Test erhalten.“

Und weiter: „Ich konnte euch Aluhüte noch nie verstehen. Nehmt die Sache ernst und achtet auf eure Mitmenschen. Ich selbst habe Symptome und hoffe ihr bleibt alle gesund.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bushido (@bush1do) am Aug 11, 2020 um 11:02 PDT

Steckt Bushido mit Merkel unter einer Decke?

Nun wurde dem Rapper in den Kommentaren von eindeutigen Corona-Leugnern vorgeworfen, mit der Bundesregierung unter einer Decke zu stecken. Er habe sich bezahlen lassen und täusche eine Erkrankung nur vor.

„Ich hätte von unserer Bundeskanzlerin, Frau Merkel, Geld bekommen, dass ich behaupte, ich wäre jetzt positiv getestet. Und es wäre gar nicht möglich positiv zu sein. Leute, ganz ehrlich. Das ist mir nicht hängen geblieben genug“, motzt er.

Heftiger Diss an Wendler und Co.

Er äußert sich außerdem auch noch zu prominenten Corona-Verschwörungstheoretikern wie Attila Hildmann, Michael Wendler und Xavier Naidoo:„Wenn ich dann so ne Typen wie Wendler oder auch Xavier Naidoo oder Atilla Hildmann sehe, dann denk ich mir ‚Leute, was ist aus euerm Leben passiert?‘ Ihr wart doch mal irgendwie… anders. Naja, scheiß drauf.“

Und weiter: „Aber egal, das muss respektiert und akzeptiert werden. Aber nichtsdestotrotz darf man seine Freiheit und auch seine Öffentlichkeit nicht dazu nutzen, um irgendwelche gefährlichen Sachen zu verbreiten. Hier geht es um unsere Gesundheit und nicht um irgendwelche Theorien zu verbreiten.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bushido (@bush1do) am Okt 29, 2020 um 5:42 PDT

Galerie

Das sagt Naidoo

Währenddessen scheint Xavier Naidoo davon mitbekommen zu haben. Er äußerte sich via Telegramm mit einem kurzem Statement und schrieb: „Geh kacken, Pussyboy.“

Ob das wirklich eine Antwort an Bushido war, ist nicht bekannt. Bushido lässt sich in Quarantäne trotzdem nicht die Laune vermiesen und postet nun regelmäßig Videos aus seinen eigenen vier Wänden.

(TT)