Calvin Kleinen will dem Wendler Laura ausspannen: „Lass diesen Affen!“

So will Calvin Kleinen Laura Müller vor dem Wendler retten
So will Calvin Kleinen Laura Müller vor dem Wendler retten

Fotos: TVNOW / Frank Fastner & IMAGO / Revierfoto

24.02.2021 18:46 Uhr

Um Laura Müller wird es in den letzten Wochen und Monaten immer ruhiger, doch dafür machen ihre zahlreichen prominenten Verehrer umso mehr Lärm. So bekam die 20-Jährige in den letzten Wochen mehrere unmoralische Angebote ...

Wie zu erwarten, hat auch das Image von Laura Müller unter dem öffentlichen Karriere-Selbstmord von ihrem Mann Michael Wendler gelitten. Sponsoren und Kooperationspartner waren in den letzten Wochen abgesprungen und hatten sich von dem Paar distanziert. Das lässt vielerorts die Vermutung aufkommen, dass es finanziell allmählich eng werden könnte.

Laura Müller bekam mehrere Porno-Angebote

Deshalb bot ihr Porno-Darsteller und Erotik-Produzent Manuel Stallion, den seine Fans unter dem Namen Bang Boss kennen, 100.000 Euro für ein gefilmtes Porno-Casting an. Damit wolle er der ehemaligen Influencerin helfen, ihr Luxus-Leben selbst zu finanzieren und – falls nötig – den in Ungnade gefallenen „Egal“-Sänger loszuwerden. Denn mit Porno-Geld bräuchte sie „keinen Wendler mehr, der ihr sein letztes Geld opfert, um sie bei Laune zu halten.“

Ähnlich selbstbewusst und lüstern gibt sich „Temptation Island„-Star Calvin Kleinen, der im letzten Jahr mit seiner Onanier-Szene vor laufenden Kameras in den Trash-TV-Olymp aufstieg. Der 27-jährige Muskelberg hatte schon in der Vergangenheit in einigen Interviews verraten, dass er ein Auge auf Laura Müller geworfen habe.

„Lass diesen Affen stehen“

So kommentierte er ein Video von Oliver Pocher mit den Worten: „Falls sich Laura vom Wendler trennen sollte, sage ihr bitte, dass ich trotz der Talentfreiheit sehr großes Interesse habe, sie zu treffen.“

Nun geht Kleinen, der in der kommenden Staffel von „Promis unter Palmen“ dabei sein wird, einen Schritt weiter und nahm sogar einen Song für seine Auserwählte auf. „Laura“ heißt die etwas unbeholfen wirkende Rap-Nummer, die aber gleichzeitig auch eine Extraportion Augenzwinkern mitbringt.

Die Sache mit Sido und dem Rotlicht

Neben schlechten Anmachsprüchen wie „Sind deine Eltern Architekten? Du bist so gut gebaut“, verrät der Reality-TV-Nachwuchs-Rapper, was er wirklich will: Laura näher kennenlernen, denn: „Mit dir auszugehen, wär für mich wunderschön. Ich bin dein Märchenprinz, lass diesen Affen stehen.“

Seine Rhymes und das Rap-Talent kann man natürlich finden, wie man will, aber beim genauen Hinhören fällt schnell auf, dass der Song verdächtig viele Anspielungen an den Sido-Hit „Carmen“ hat. Darin schmachtete der einstige „Aggro Berlin“-Rapper 2008 in bester 80’s-Stevie B-Manier ein Mädchen namens Carmen an. Besungenes Mädchen ist allerdings eine Prostituierte, in die sich Sido im Song verliebt hat und die er aus dem Rotlicht-Milieu retten will, um mit ihr ein gemeinsames Leben anzufangen.

„Ich supporte die Beziehung zwischen Calvin und Laura“

Ob das wirklich Zufall ist? Oder möchte Calvin Kleinen mit diesem Song Laura etwa beleidigen? Schwer zu sagen, doch seinen Fans scheint der Song zu gefallen. So schreibt beispielsweise ein User: „Ich bin Supporter der Beziehung zwischen Calvin und Laura seit Tag 1“.

Joa, jetzt müsste diese Liebe nur irgendwie zustande kommen, aber das ist wohl eher unwahrscheinlich …