Sonntag, 12. Mai 2019 14:25 Uhr

Cara Delevingne will „auf einer Wüsteninsel zurückgelassen werden“

Foto: John Rainford/WENN

Cara Delevingne (26) träumt davon, zur Militärschule zu gehen. Die 26-Jährige, die momentan in einer Beziehung mit Schauspielerin Ashley Benson ist, würde die Herausforderung an einer Militärschule lieben, wie sie gegenüber dem ‘Marie Claire‘-Magazin verriet.

Cara Delevingne will "auf einer Wüsteninsel zurückgelassen werden"

Foto: John Rainford/WENN

Das Training, so ist Cara Delevingne überzeugt, würde ihr helfen, sich eigene Grenzen zu setzen: „Das ist komisch, aber manchmal denke ich, dass es eine gute Idee wäre, auf eine Militärschule zu gehen, um mir eigene Grenzen zu setzen. Ich bin körperlich gut drauf und liebe es, herausgefordert zu werden.“

Sie will eine Extremsituation

Die ‘Suicide Squad‘-Darstellerin würde zudem liebend gern ihre Überlebenskünste unter Beweis stellen: „Ich würde gerne auf einer Wüsteninsel zurückgelassen werden. Es wäre aufregend, das Ende der Welt zu sehen, weil ich weiß, dass ich in der Lage wäre, zu überleben.“

Quelle: instagram.com

Die Schauspielerin kümmert sich regelmäßig um ihren Geist und Körper, indem sie Yoga- und Meditationskurse besucht. Denn ihrer Meinung sei es sehr wichtig, auf sich Acht zu geben: „Ich würde das, was ich mache, nicht machen können, ohne auf mich selbst zu achten. Ich mache einmal im Jahr einen Yoga- und Meditationskurs nach der Fashion-Week. Das ist eine gute Zeit, weil im Januar und Februar immer viel los ist. Der Kurs dauert acht Stunden und ist sehr intensiv.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren