Top News
Sonntag, 20. Januar 2019 20:49 Uhr

Charlie Sheen und sein Weg durch die Hölle

Foto: FayesVision/WENN.com

Skandal-Schauspieler Charlie Sheen fiel in den letzten Jahren vermehrt durch negative Schlagzeilen, als durch seine Schauspiel-Rollen auf. Trauriger Höhepunkt war sein HIV-Outing 2015.

Charlie Sheen und sein Weg durch die Hölle

Foto: FayesVision/WENN.com

Nun ließ er in einem Interview mit dem Magazin „Maxim“ die letzten Jahre Revue passieren und glaubt, dass er bereits durch die Hölle gegangen sei und nun eigentlich nur noch Gutes folgen kann.

Quelle: instagram.com

„Heute ist heute und ich kann nicht durch meine Vergangenheit definiert werden, aber Herrgott, die Menschen erinnern mich jeden verdammten Tag daran. Aber das ist okay, ich weiß, wer ich bin und wo es für mich hingeht. Wie sagt man: Der Weg in den Himmel führt direkt durch die Hölle und ich fühle mich, als hätte ich den Höllen-Teil durchquert“, so der Schauspieler.

Er schreibt ein Buch

Nun hat er sein Leben umgekrempelt und arbeitet angeblich an seiner Autobiografie. Sein Rezept für den Lebenswandel erklärt er so:

Quelle: instagram.com

„Ich denke das Geheimnis ist die Einstellung, mit Humor an die Sache zu gehen, Dinge wiedergutzumachen, sein eigenes Ding zu machen – und nie zu vergessen, was zu dieser epischen Entgleisung geführt hat.“

Und wenn er gerade nicht an seinem Buch tüftelt, dann ist er herrlich normal: „Ich stehe super früh auf, gehe ins Fitness-Studio, in den Pool und verbringe viel Zeit mit meinen Kindern.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren