30.12.2019 10:52 Uhr

Charlize Theron: So ist ihr Leben als Alleinerziehende

Foto: imago images / ZUMA Press

Charlize Theron will ein Vorbild für ihre Kinder sein. Die ‚Bombshell‚-Darstellerin ist froh darüber, jeden Tag zur Arbeit zu gehen, wenn ihre Töchter Jackson (7) und August (4) die Schule besuchen, da sie ihren Kindern ein gutes Beispiel sein will.

Trotz der Bedeutung ihrer Karriere nimmt sich Charlize allerdings immer eine Auszeit, wenn ihre Familie sie braucht. Im Interview mit ‚OK!‘ sagte sie: „Sobald meine Kinder zur Schule gehen, habe ich einige Stunden für mich und ich liebe mein Leben.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Charlize Theron (@charlizeafrica) am Dez 17, 2019 um 5:24 PST

„Es ist noch alles ziemlich neu für uns“

Und weiter: „Ich gehe ins Büro, entwickle Projekte und habe das Gefühl, ganz ich selbst zu sein. Als ich klein war und meine Mutter zur Arbeit gehen sah, hat das etwas mit mir gemacht und ich will, dass meine Kinder das auch haben. Wie alle Alleinerziehenden da draußen muss ich immer die Balance finden. Wenn ich zu viel arbeite, ziehe ich mich zurück.“

Erst vor kurzem sprach die Oscarpreisträgern außerdem über die Transgender-Erfahrungen ihrer Tochter. Diese zu besprechen, so Theron, solle eine Entscheidung von Jackson bleiben.

In einem Interview mit ‚Pride Source‘ erklärte der Star: „Es ist noch alles ziemlich neu für uns. […] Die Geschichte meiner Tochter ist ihre Geschichte und eines Tages, wenn sie es so möchte, wird sie ihre Geschichte erzählen. Ich hatte das Gefühl als Mutter, für mich, dass es wichtig war, die Welt wissen zu lassen, dass ich es schätzen würde, wenn sie das richtige Pronomen für sie verwenden.“