Montag, 26. Februar 2018 21:14 Uhr

Chrissy Teigen checkt mit einer Schüssel Kartoffeln ein

Chrissy Teigen freut sich, dass sie eine „große Keramikschüssel mit überbackenen Kartoffeln“ mit ins Flugzeug nehmen konnte.
Das 32-jährige Model, das mit dem Musiker John Legend verheiratet ist, hat kürzlich auf Twitter ihre 9,77 Millionen Follower gefragt, ob sie das leckere Gericht mit an Bord nehmen könne und fügte hinzu, dass sie weinen würde, sollte sie es wegwerfen müssen.

Chrissy Teigen checkt mit einer Schüssel Kartoffeln ein

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Chrissy erklärte: „Wenn ich kein Carry-On dabeihabe, kann ich dann eine große Keramikschale mit überbackenen Kartoffeln mit ins Flugzeug nehmen? Ich mache keinen Scherz, geht das? Ist es ein zu plump/schwer als Gegenstand? Ich weine, wenn sie es wegwerfen.“ Der Star der Bademoden-Ausgabe von ‚Sports Illustrated‘ schenkte ihre Aufmerksamkeit dann direkt den Kollegen der Fluggesellschaft und fragte American Air, ob sie dabei behilflich sein könnten, die Situation zu lösen. Chrissy dazu auf Twitter: „@AmericanAir bitte helfen Sie mir!“ Später postete Chrissy ein Video von sich, auf dem sie die überbackenen Kartoffeln mit durch die Sicherheitskontrolle nahm. Daraufhin twitterte sie: „Geschafft!“

Quelle: twitter.com

Chrissy ist momentan mit ihrem zweiten Kind schwanger und gab kürzlich zu, dass sie sich nach vielen der Speisen, die Schwangere eigentlich meiden sollten, sehne, inklusive Wurstwaren und Alkohol.

Der Gatte darf daheim kochen

Chrissy, die bereits die 22 Monate alte Tochter Luna hat, sagte: „Ich möchte ständig ein kaltes Sandwich von Subway. Ich hätte gerne Margaritas, eine kalte Margarita.“ Normalerweise ist das Model fürs Kochen in ihrem Haushalt zuständig, aber seit Kurzem erlaubte sie ihrem Mann, das „zu übernehmen“. Sie erklärte: „Ich bin irgendwie müde und schwanger und er übernimmt das wirklich alles. Das Einzige, was ich nicht mag, wenn er kocht, ist, dass ich dann so lange von ihm getrennt bin, weil er sehr langsam in der Küche ist. Wirklich langsam. Und manchmal kann ich ihn vom Wohnzimmer aus hören, wie er langsam Dinge kleinschneidet. Aber es ist so süß, weil er es liebt.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren