Freitag, 8. Dezember 2017 16:27 Uhr

Cindy Crawford: „Ich bin so froh, noch erkannt zu werden“

Cindy Crawford findet sich heute besser als früher. Die 51-Jährige glaubt, dass die Erfahrung der Jahre ihrer Karriere geholfen habe. Mit der Zeit habe sie ihre Laufsteg-Fähigkeiten verbessern können und auch die Fashion-Kampagnen fallen ihr leichter, so Cindy.

Cindy Crawford: "Ich bin so froh, noch erkannt zu werden"

Cindy Crawford und Göttergatte Rande Gerber. Foto: Starpress/WENN.com

Dem ‚People‘-Magazin erklärt sie: „Die Erfahrung hat geholfen, aber ich bin einfach so froh, noch erkannt zu werden. Ich glaube, dass ich heute besser in meinem Job bin.“ Doch das Modeln ist nicht die einzige Leidenschaft der Schönheit, auch als Designerin hat sich Cindy bereits versucht. „Das bin ich heute und Design ist ein neuer toller Aspekt meines Lebens“, sagt sie im Interview. „Tatsächlich ist es meine Leidenschaft, zuhause eine tolle Atmosphäre für meine Familie zu schaffen. Sogar mein Ehemann mag Design. Wir haben vier oder fünf Häuser gebaut.“

Auch die Kinder sind in der Modebranche

Auch Cindys Kinder Kaia (16) und Presley (18), die sie mit ihrem Mann Rande Gerber aufzieht, interessieren sich für die Mode-Branche. Tipps der Mama sind daher mehr als willkommen. „Ich freue mich so für Kaia und ich sage ihr, dass es keine Schönheitsgeheimnisse gibt. Aber sie muss daran denken, sich abends abzuschminken, bevor sie ins Bett geht. Ich sage ihr außerdem, dass sie ihre Augenbrauen nicht zu sehr zupfen soll, denn sie wachsen nicht unbedingt nach“, verrät Cindy.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren