Mittwoch, 13. Mai 2020 18:45 Uhr

Claudia Norberg: Würde sie ein zweites Mal heiraten?

Foto: privat/Claudia Norberg

Claudia Norberg hat eine Scheidung mit Ex-Mann Michael Wendler hinter sich. Der möchte in diesem Jahr seine blutjunge Verlobte Laura Müller (19) heiraten. Claudia, die vor kurzem selbst einen neuen Mann kennengelernt hat, steht einer erneuten Hochzeit etwas zwiegespalten gegenüber.

Gegenüber klatsch-tratsch.de erzählt sie: „2008 habe ich den Heiratsantrag bekommen, Weihnachten 2008 und 2009 haben wir dann standesamtlich und kirchlich geheiratet. Die Ehe hat jetzt zehn Jahre gehalten, ich würde jetzt nicht unbedingt sagen, dass ich nicht an die Ehe glaube.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) am Mai 12, 2020 um 10:31 PDT

Und weiter: „Wenn man das für sich entscheidet und der Mann sagt: Ich möchte, dass du meine Frau wirst, ich möchte dich als meine Ehefrau bezeichnen. Und die Frau sagt: Ich möchte das auch gerne – dann ist das eine ganz tolle Zeremonie und dann ist das ein schöner Prozess und das bindet natürlich nochmal noch mehr als vorher.“

Sie muss nicht unbedingt heiraten

Sie gibt aber auch zu, dass zu einer glücklichen Beziehung nicht zwingend ein Ring gehört und erklärt weiter: „Ich war aber auch vorher glücklich. Hochzeit und Heirat hat bei mir nicht damit zu tun, Liebe zu bekunden oder der Außenwelt, der Gesellschaft zu zeigen: Ich gehöre jetzt zu diesem Menschen, sondern ich glaube, Liebe, das kommt von innen. Man selber muss ja fühlen, ob man den Partner liebt und braucht oder nicht.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Claudia Norberg-Wendler (@claudia_norberg_wendler) am Mai 12, 2020 um 10:50 PDT

Mit Michael war Claudia Norberg zwei Jahrzehnte liiert und erst dann haben sie geheiratet: „Wir waren 20 Jahre zusammen ohne, dass wir verheiratet waren. Ich war genauso glücklich in dieser Beziehung als auch in der Ehe. Ich kann nicht sagen, ob ich nochmal heiraten werde, dafür muss ich ja auch erstmal die Fragen der Fragen gestellt bekommen. Grundsätzlich bin ich allem offen gegenüber. Also sowohl als auch. Wenn mein zukünftiger Partner mich gerne heiraten möchte, weil er sagt: Du bist es wert, meine Ehefrau zu werden, dann natürlich, klar, wenn nicht, ist es auch gar kein Problem. Ich bin da wirklich ganz offen…“

Das könnte Euch auch interessieren