Mittwoch, 13. Dezember 2017 13:40 Uhr

Cyndi Lauper: Haare mit Lebensmittelfarbe gefärbt

Cyndi Lauper benutzte Lebensmittelfarbe, um ihre Haare grün zu färben. Die Sängerin gesteht, dass sie schon eine Menge modischer Experimente mit ihrer Haarpracht angestellt hat.

Cyndi Lauper: Haare mit Lebensmittelfarbe gefärbt

Foto: Becher/WENN.com

„Ich habe so einiges gemacht. Ich habe mit Grün angefangen. [Es war] St. Patrick’s Day [und] ich wollte, dass meine Haare zu meinem Kleid passen, also habe ich Lebensmittelfarbe verwendet.“ Das Ergebnis war durchaus sehenswert: „Ich hatte ganz verschiedene Farben.“

Obwohl Cyndi ein Fan ihrer ursprünglich blonden Haare ist, probiert sie doch gerne etwas anderes aus, um Abwechslung in ihr Leben zu bringen: „2015 hatte ich blonde Haare und mochte sie, [aber nach einer Weile] dachte ich, dass sie langweilig sind. Also bin ich in den Laden und habe ‚Manic Panic‘ gekauft, was immer meine Bank [für Haarfärbemittel] ist. Ich färbte meine Haare hellpink [bevor] ich ins Fernsehen musste und dann habe ich realisiert, dass niemand gefärbte Haare hatte. Es war einfach dieser Moment, als niemand gefärbte Haare hatte, also bin ich ein wenig ausgeflippt. Ich habe einfach so getan, als sei ich normal und als ob nichts an mir anders wäre. Ich wusste nicht, was ich sonst tun sollte. Ich habe mich wie ein Freakazoid gefühlt.“

Pinkes Haupthaar mit 64

Im Moment hat die 64-Jährige erneut pinke Haare, auf die sie sehr stolz ist, wie sie gegenüber ‚Allure Online‘ verrät: „Ich wollte sie blau färben, aber dann hatte ich das Gefühl ‚Hey, es ist das richtige Alter, sollte ich nicht blaue Haare haben?‘ Ich wollte sie ändern, aber dann habe ich den großartigen Women’s March im Januar [2017] gesehen und realisiert, dass [das Marketing] die selbe Farbe wie die meiner Haare verwendet hat und dass ich sie nie ändern sollte – [zumindest] nicht jetzt, nur um meine Solidarität zu beweisen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren