Dienstag, 19. Dezember 2017 20:44 Uhr

Das hier setzt Gigi Hadid ganz schön zu

Gigi Hadid findet es hart, konstant dem wertenden Blick der Netzgemeinschaft ausgeliefert zu sein. Die 22-Jährige nahm sich vor kurzem eine Auszeit von den sozialen Netzwerken – diese hatte sie auch bitter nötig.

Das hier setzt Gigi Hadid ganz schön zu

Foto: Andres Otero/WENN.com

Über das schwierige Thema Social Media offenbart sie: „Ich versuche zu verstehen, dass ich nie dazu fähig sein werde, jeden in der Welt zu treffen und mich jedem zu beweisen… es ist manchmal frustrierend für mich, weil ich das Gefühl habe, online in vielerlei Hinsicht bewertet zu werden.“

Im Gespräch mit dem ‚W‘-Magazin fügt die Freundin von Zayn Malik hinzu: „Du beweist dich selbst vor anderen Leuten, mit denen du eine menschliche Verbindung hast. Jeder andere bewertet dich. Das kannst du nicht kontrollieren und das ist okay. Du musst akzeptieren, dass du nicht alles kontrollieren kannst. Es ist einfach Luft. Drama in den sozialen Netzwerken ist einfach Luft. Ich weiß nicht, ob es tatsächlich Luft ist, aber ihr wisst, was ich meine. Es schwebt in den Wolken.“

Quelle: instagram.com

Interaktion mit ihren Followern

Ihr Social-Media-Verhalten beschreibt das Model so: „Es gibt Zeiten, in denen ich etwas Verrücktes anziehe und dann poste ich es auf Twitter und jeder fragt ‚Was trägst du?‘ Ich sage ‚Ich bin so aufgeregt, das anzuziehen und es gibt mir ein gutes Gefühl, aus dem Haus zu gehen‘. Aber manchmal wachst du auf und willst dich nicht anziehen und das Haus verlassen. Wenn du also etwas anziehst, das dich in einen Charakter verwandelt oder einfach freust, wenn du in den Spiegel schaust, dann macht es mehr Spaß, rauszugehen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren