Donnerstag, 16. August 2018 06:34 Uhr

Demi Lovato: Ihr Drogendealer wurde verhaftet

Demi Lovatos mutmaßlicher Drogendealer wurde Berichten zufolge einen Monat vor deren Überdosis verhaftet. Der Mann, der die 25-jährige Sängerin angeblich mit Drogen versorgt haben soll, wurde im Juni wegen Drogeneinfluss und Besitz von Kokain am Steuer verhaftet.

Demi Lovato: Ihr Drogendealer wurde verhaftet

Foto: JRP/WENN

Ein paar Monate zuvor war er bereits einmal in Nord-Hollywood verhaftet worden, nachdem er angeblich mit Rauschgift, einer geladenen Waffe sowie 9000 Euro in der Tasche aufgegriffen wurde. Die Polizei durchsuchte daraufhin seine Wohnung und fand weitere verbotene Gegenstände. Die Verurteilung steht allerdings noch aus. Es wird davon ausgegangen, dass Demi mit dem Dealer seit April in Kontakt stand und ihm in den Morgenstunden des 24. Julis eine Nachricht zukommen ließ, in der sie ihn bat, nach einer Party in ihrem Haus in Hollywood Hills vorbeizukommen.

Die beiden sollen dann eine Mischung aus dem Schmerzmittel Oxycodon und einem Sedativum geraucht haben, bevor beide in der Villa einschliefen. Der Dealer soll das Haus fluchtartig verlassen haben, als er merkte, dass die ‚Sorry Not Sorry‘-Sängerin in ihrem Bett schwer atmete und es dauerte bis zum nächsten Morgen um 11:30 Uhr, als ihre Mitarbeiter sie schließlich bewusstlos auffanden.

Wer ist der „Dealer“ wirklich?

Sofort wurde ein Krankenwagen gerufen und sie wurde ins Krankenhaus gebracht, wo sie zwei Wochen zur Erholung verbrachte, bevor sie sich selbst in eine Entzugsklinik einwies. Ein Nahestehender des Dealers erklärte gegenüber ‚TMZ‘, dass der Mann behaupte, eine romantische Beziehung zu der Sängerin gehabt zu haben. Er behaupte außerdem felsenfest, er habe ihr nie Drogen verkauft.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren