Dienstag, 31. Juli 2018 10:20 Uhr

Demi Lovato kämpft offenbar mit Komplikationen

Demi Lovato durchlebt nach ihrer Überdosis Komplikationen. Die 25-Jährige wurde in der vergangenen Woche nach einem Drogenmissbrauch bewusstlos in ihrem Zuhause gefunden und daraufhin ins Krankenhaus in Los Angeles gebracht.

Demi Lovato kämpft offenbar mit Komplikationen

Foto: Rui M Leal/WENN.com

Dort soll sich die Sängerin mittlerweile immer noch befinden, da es zu Komplikationen während der Heilung gekommen zu sein scheint. Ein „gut informierter“ Insider berichtet gegenüber ‚TMZ‘, dass die ‚Sorry Not Sorry‘-Interpretin mit extremer Übelkeit und hohem Fieber zu kämpfen habe, was beides eine Folge der Überdosis sein soll.

Bisher steht noch nicht fest, wann die Ärzte Demi nach Hause gehen lassen. Sie befindet sich allerdings in guten Händen und soll sich bald „vollständig erholt“ haben. Der Nahestehende verrät: „Sie befindet sich in der Pflege von medizinischen Experten und es wird angenommen, dass sie sich vollständig erholen wird.“

Lange Sucht-Karriere

Zuvor hatte ein anderer Insider behauptet, dass sich Demi auf dem Weg der Besserung befinde, nachdem ihre Familie und ihr Ex-Freund Wilmer Valderrama nicht von ihrer Seite weichen. Demi hatte schon früh mit Alkohol und Drogen zu kämpfen. Die letzten sechs Jahre war sie allerdings sauber, bis sie vergangenen Monat mit dem Song ‚Sober‘ preisgab, dass sie einen Rückfall erlitten hatte.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren