09.04.2020 08:42 Uhr

Depeche Mode spenden 10 Mio. für eigene Crew

imago images / Pacific Press Agency

Depeche Mode spenden für ihre Crewmitglieder. Der Frontmann Dave Gahan, der gemeinsam mit Martin Gore und Andy Fletcher die Synth-Rock-Gruppe bildet, hat sich mit seiner Band auf ihrer Facebook-Seite bei all jenen bedankt, die ihre Touren bisher möglich gemacht haben.

Dafür richteten sie jetzt einen eigenen Fond ein und schrieben: „Liveshows sind nicht ohne die unglaublich hartarbeitenden Crewmitglieder hinter den Szenen möglich. Wir reichen diesen Arbeitern, die es am dringendsten benötigen, eine helfende Hand, in dem wir den Crew Nation-Fond ankündigen. Wir verpflichten uns, zehn Millionen Dollar zu spenden: Fünf Millionen vorab und wir passen die nächsten fünf Millionen Dollar an.“

Neue Musik

Erst vor einigen Wochen war spekuliert worden, ob Depeche Mode den Nachfolger ihrer letzten Platte ‚Spirit‘ aus 2017 bald veröffentlichen wird. Auf die Frage, ob die Zusammenarbeit mit Humanists für die Single ‚Shock Collar‘ eine neue LP inspirieren könnte, antwortete Gahan ‚NME.com‘:

„Ich weiß nicht! Ich kann diese Frage nicht ehrlich beantworten. Depeche haben so viele Alben zusammen gemacht und nach einer Tour sagen Martin und ich immer ‚Wir sehen uns!‘ Es wird sehr wahrscheinlich ein weiteres Album geben, aber wir machen wirklich keine langfristigen Pläne. So war es immer, ehrlich gesagt.“ Durch die Corona-Krise dürfte sich eine Veröffentlichung noch weiter verschoben haben. (Bang)