26.10.2019 09:07 Uhr

Désirée Nosbusch: Darum hält sie ihren Mann aus der Öffentlichkeit

Foto: imago images / Future Image

Neid und Missgunst – das ist nicht das, womit man Désirée Nosbusch üblicherweise in Verbindung bringt. Genau diese beiden negativen Energien möchte die Grimme-preisgekrönte Schauspielerin und Moderatorin bewusst aus ihrem Leben heraushalten.

Deshalb postet sie in den sozialen Netzwerken nichts über ihr Privatleben mit ihrem Mann. Nachdem die gebürtige Luxemburgerin im September 2018 den deutschen Kameramann Tom Bierbaumer geheiratet hatte, sahen sich beide mit ungeahnten Anfeindungen konfrontiert.

Quelle: instagram.com

„Er musste wahnsinnig viel einstecken“

Im Interview mit „Brisant“ sagte sie: „Das war nicht einfach für meinen Mann“, sagte Désirée Nosbusch. „Da sind einige Menschen, auch Presse, gewisse Medien – nicht sehr nett umgegangen.“

Selbst im eigenen Umfeld habe der Kameramann schlimme Erfahrungen gemacht: „Da kamen so böse Sachen, wo ich gar nicht wusste, dass Menschen so böse sein können untereinander in einem Team. Er musste wahnsinnig viel einstecken.“

Über die Gründe, aus denen ihr Mann diesen Anfeindungen ausgesetzt war, kann die Schauspielerin nur spekulieren: „Ist das Eifersucht? Ist das Missgunst? Ich weiß nicht. Ich möchte mit solchen Menschen nichts zu tun haben, und ich möchte nicht, dass er rumläuft und als „Herr Nosbusch“ angesprochen wird. Ich möchte nicht, dass er wegen meiner Öffentlichkeit verletzt wird. Deswegen schütze ich ihn.“