Samstag, 19. Mai 2018 17:08 Uhr

Die Kardashians: Religion und Mamas What’s-App-Gruppe verbinden sie

Die Kardashian-Mischpoke starten ihren Tag religiös. Bei der Reality-TV-Familie wird es nicht so schnell langweilig. Trotzdem nehmen sich die Amerikaner jeden Tag Zeit und besinnen sich auf das, was sie für wirklich wichtig halten.

Die Kardashians: Religion und Mamas What's-App-Gruppe verbinden sie

Archiv-Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Das 62-jährige Familienoberhaupt Kris Jenner sendet religiöse Botschaften in einen Gruppenchat, in dem Kim, Khloe, Kourtney, Kylie, Kendall und der Hahn im Korb, Rob, sich täglich austauschen. Kris macht dabei den Anfang und sendet jeden Morgen ein Bibelvers in die Gruppe. Ihre Tochter Kim, die mit Kanye West verheiratet ist, verriet darüber in einem Interview mit ‚Vogue.com‘: „Wir reden da nicht viel darüber, aber wir sind sehr religiös. Wir starten mit einem Bibelvers von unserer Mutter in unserem Gruppenchat in den Tag und jeder darf dann sagen, wie er den Spruch interpretiert. Wir sind sehr christlich. Unsere Arbeitsmoral und Disziplin kommt aus zahlreichen Jahren an einer katholischen Schule.“

Quelle: instagram.com

Kim war auch auf katholischer Schule

Kim Kardashian, die ja mittlerweile selbst Mutter von drei Kindern, nämlich North (4), Saint (2) und Chicago (vier Monate) ist, ist ihrer Schulzeit außerdem dankbar, weil sie Kim besondere Werte vermittelt hätte. Und auch heute ist Kim immer noch begeistert von diesen Tugenden, wie sie erklärt: „Ich hatte eine großartige Erfahrung auf der katholischen Schule. Es ist sehr streng und man muss pünktlich sein. Das mag ich, so lebe ich mein Leben.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren