Dienstag, 20. März 2018 09:45 Uhr

Drake soll Zusammenarbeit mit Modelabel beenden

Drake wird von PETA dazu aufgefordert, seine Zusammenarbeit mit der Outwear-Marke Canada Goose zu beenden. Der Rapper enthüllte während eines Livestreams des Online-Videospiels ‚Fortnite‘, dass er mittlerweile vegetarisch lebt.

Drake soll Zusammenarbeit mit Modelabel beenden

Foto: Euan Cherry/WENN.com

„Ich esse kein Fleisch mehr. Aber ich liebe Ananas auf der Pizza“, verriet er so. Die Tierrechtsorganisation lobt ihn für seinen Entschluss, auf Fleisch zu verzichten und schickte ihm sogar einen Geschenkkorb, um ihm zu gratulieren. Gleichzeitig ruft sie ihn jedoch dazu auf, noch mehr Taten auf seine Worte folgen zu lassen und nicht länger mit Canada Goose zu kooperieren. Seine Modelabel OVO hat bereits öfter mit der kanadischen Marke zusammengearbeitet.

„Indem er sie nicht isst, erspart er unzähligen Tieren Folter und Tod. Aber es gibt einen weiteren Schritt, den er unternehmen sollte, um das Leiden von Tieren zu verhindern: Er muss die Partnerschaft zwischen seiner Firma, October’s Very Own (OVO) und Canada Goose unverzüglich beenden“, schrieb die Organisation in einem offenen Brief auf ihrer Webseite.

„Schmerzhafte Fallen aus Stahl“

Canada Goose sei nämlich eine „Firma, die einen falschen Respekt für die Umwelt vortäuscht, aber gleichzeitig Enten und Gänse für ihre Daunen tötet“. Dabei benutze das Unternehmen „schmerzhafte Fallen aus Stahl, um wilde Coyoten zu fangen – welche hoffen, es heil zurück zu ihren Familien zu schaffen, aber stattdessen leiden und auf fürchterliche Weise getötet werden, damit ihr Fell am Hals von jemandem hängen kann.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren