17.03.2020 15:42 Uhr

DSDS nach dem Eklat: Oana Nechiti will Xavier Naidoo treffen

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Vor einer Woche kam irgendwie ein sehr fragwürdiges Video von Xavier Naidoo in dem Umlauf, in dem er noch fragwürdigere Zeilen, mit zweideutigem Inhalt, singt. Die Reaktion von RTL: Sie schmissen den DSDS-Juror ohne Zeitverzug aus der Jury, sodass am vergangenen Samstag die Liveshow mit zunächst nur drei Juroren stattfand.

Pietro Lombardi und Oana Nechiti äußerten sich nicht zum Rauswurf und auch Dieter Bohlen hielt sich am Samstagabend eher bedeckt: „Wir machen hier eine Unterhaltungssendung, und da geht es um Unterhaltung, nicht um Hass oder irgendwelche Hetze. Deshalb steht die ganze Jury und das ganze Team hinter der Entscheidung von RTL und von der UFA.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von OANA NECHITI OFFICIAL (@oana_nechiti) am Sep 10, 2019 um 9:01 PDT

„Es ist traurig“

Jetzt brach Oana Nechiti auf Instagram doch ihr Schweigen und meldete sich zu dem Vorfall zu Wort: „Es ist traurig, das wir diese Staffel DSDS nicht mit dem Jury-Team beenden können mit dem wir auch begonnen haben“, so die Profi-Tänzerin.

Sie hoffe, dass sie bald ein klärendes Gespräch mit Naidoo führen könne und fügt hinzu: „Zu den Gründen würde ich gerne erst persönlich mit Xavier sprechen bevor ich mich öffentlich dazu äußere. Das war mir bisher noch nicht möglich.“

Warum das Gespräch in Zeiten von tragbaren Telefongeräten und WhatsApp noch nicht stattfinden konnte, ließ Oana offen…