Dienstag, 5. Dezember 2017 21:20 Uhr

Dustin Hoffman rechtfertigt sich nach Belästigungsvorwürfen

Dustin Hoffman listet seinen Film ‚Tootsie‘ als Beweis dafür auf, großen Respekt für Frauen zu haben. Dem 80-Jährigen wurden kürzlich Vorwürfe der sexuellen Belästigung entgegengebracht. In diesem Rahmen nutzte ‚Last Week Tonight‘-Moderator John Oliver ein öffentliches Panel, um den Schauspieler zu den Vorwürfen zu befragen.

Dustin Hoffman rechtfertigt sich nach Belästigungsvorwürfen

Herr Hoffman mit Göttergattin Lisa. Foto: Rob Rich/WENN.com

Hoffman verteidigte sich heftig, als der britische Moderator und Comedian das Thema nicht so schnell fallen ließ. Laut Informationen der ‚Washington Post‘ sagte Hoffman: „Ich hätte diesen Film [‚Tootsie‘] nicht gemacht, wenn ich nicht unglaublichen Respekt für Frauen hätte. Die Handlung des Films ist es, dass er ein besserer Mann wird, weil er eine Frau war.“

In dem Film mimt Hoffman einen erfolglosen Schauspieler, der sich als Frau verkleidet und so eine Rolle in einer Soap erhält. Am Set sei er dann an schonungslose Erkenntnisse gelangt, wie er auf der Bühne erklärte: „Es macht mich traurig, dass ich in einer Umwelt groß geworden bin, in der uns beigebracht wurde, dass wir die Frauen auf Titelseiten und Models begehren sollten und ich sagte zu meiner Frau: ‚Schau, wie viele interessante Frauen ich mir entgehen lassen habe… schau, wie viele Frauen ich ignoriert habe, weil ich in diese Generation geboren wurde.‘ Das war ein starker Grund für mich, den Film zu drehen.“

„Es ist nicht so passiert, wie sie gesagt hat“

Hoffman nutze die Gelegenheit daneben auch um zu betonen, dass die Vorwürfe so nicht richtig seien. Eine Praktikantin am Set von ‚Tod eines Handlungsreisenden‘ warf dem Schauspieler vor, sich ihr ungewollt angenähert und vulgär gesprochen zu haben. Der Oscar-Preisträger veröffentlichte auf Anraten seines Agenten eine Entschuldigung, die jedoch an die Bedingung geknüpft war, „falls“ er sich falsch verhalten hätte. Zu den Vorwürfen rechtfertigte sich Hoffman auf dem Panel: „Es ist nicht so passiert, wie sie gesagt hat.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren