Freitag, 15. Dezember 2017 18:37 Uhr

Dwayne Johnson als US-Präsident?

Dwayne Johnson hatte bereits im Mai in einem Interview erklärt, dass er über eine Kandidatur nachdenke. Nun verriet er, dass dieser Gedanke weiterhin besteht.

Dwayne Johnson als US-Präsident?

Kommt schon sehr präsidial rüber: Dwayne Johnson. Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Der Action-Star aus Kalifornien kündigte in der Talkshow von Ellen DeGeneres an: „Ich denke ernsthaft darüber nach.“ Dafür gab es großen Applaus vom Publikum und auch sein ‚Jumanji‘-Co-Star Kevin Hart steht voll und ganz hinter seinem Kollegen: „Wir leben in einer Welt, in der sich der Einfluss, den ehrliche Menschen wie Dwayne haben, zeigt. Er verbreitet Liebe, bringt den Menschen ein Lachen und zelebriert das Positive im Leben. Wenn er den Schritt also geht, hat er meine volle Unterstützung.“

Hat mehr Fans als Trump auf Instagram

Ob der Star Chancen hätte, ist noch ungewiss. Geld hat er aber schon mal, so steht er laut ‚Forbes‘ auf Rang 2 der meistverdienenden Schauspieler 2017. Auf Instagram hat er mehr Fans als der amtierende Präsident Trump.

Gerade erst kündigte der Darsteller die Geburt seiner dritten Tochter an. „Unsere Jasmine Lia möchte gerne eine große Ankündigung machen – es wird ein Mädchen“, verkündete er stolz auf Instagram. Dazu teilte er ein Bild seiner zweijährigen Tochter, die glücklich strahlend vor einem bunt geschmückten Weihnachtsbaum sitzt. „Lauren und ich sind grenzenlos dankbar für diesen Segen, denn im kommenden Frühjahr dürfen wir unser zweites Baby begrüßen“, schrieb der Star.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren