Donnerstag, 22. März 2018 18:16 Uhr

Elyas M’Barek schockt mit diesem Foto

Elyas M’Barek kann ja in die Instagram-Kamera halten was er will: Zumeist gibt es bei seinen vornehmlich weiblichen und schwulen Fans einen Aufschrei. So auch bei seinem neusten Post: Der Star hat eine neue Frisur! Oder besser gesagt: Gar keine.

Elyas M’Barek schockt mit diesem Foto

Foto: AEDT/WENN.com

Der 35-Jährige Münchener postete jedenfalls ein Bild mit raspelkurzem Haupthaar, bei dem er einen kleinen Anhänger in der Hand hält, und schrieb dazu: „Was, denkt ihr, hat dieses Ding hier mit meinem nächsten Film zu tun?“ Von seiner dichten Muschelmähne weit und breit keine Spur. In den Kommentare wird dann viel gejammert, ganz nach dem Motto: „Nein, bitte du nicht auch noch! Warum hast du deine Haare geschnitten?“ oder „Du siehst beschissen aus mit den Haaren“.

Sonst haben die Fans anscheinend keine Probleme.

Rolle in Biopic über abgestürzten Versicherungs-Mogul?

Der ‚Bild‘-Zeitung erklärte M’Barek, dass seine neue Frise nichts mit einem kommenden Film zu tun hätte: „Haare sind einfach so ab, hatte Bock.“ Das wollen wir so nicht ganz glauben. In der Pipeline ist ein Film von Christian Becker (Rat Pack Entertainment) über den ehemaligen deutsch-türkischen Versicherungsvertreter Mehmet E. Göker, der derzeit mit internationalem Haftbefehl gesucht wird. Wunschkandidat: Elyas M’Barek. Und zufälligerweise hat Göker exakt so kurzes Haupthaar wie der schöne Elyas. Bestätigt ist das bislang aber nicht.

Bleibt noch die Frage nach dem Anhänger auf dem Foto. „Das ist nur ein Gag für die Sendung vom Böhmermann. Die hatten gestern ’ne Aufzeichnung und da ist dieser gebastelte Engel Teil davon. Bill Kaulitz und Palina Rojinski haben das zum Beispiel auch gepostet. Was genau das bedeutet, wird in einer der nächsten Sendungen aufgelöst.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren