Dienstag, 26. November 2019 16:13 Uhr

Eric Clapton will Band für toten Ginger Baker zusammentrommeln

Fotos: Phil Lewis/Starpress & imago images / Votos-Roland Owsnitzki

Eric Clapton will zu Ehren von Ginger Baker eine Show organisieren. Der legendäre Musiker will das Lebenswerk seines ehemaligen Cream-Bandmitglieds, das letzten Monat im Alter von 80 Jahren verstarb, mit einer Konzertshow ehren.

Das Charity-Event soll Anfang nächsten Jahres in London stattfinden, die Erlöse kommen der ‚Leonard Cheshire Organisation‘ zugute. Bisher sind noch keine Acts außer Clapton selbst bekannt, Tickets können jedoch bereits ab Freitag erworben werden.

Ein wilder und liebenswerter Typ

Gemeinsam mit Baker und Jack Bruce gründete der ‚Wonderful Tonight‘-Interpret in den Sechzigern die Band Cream, aus der er als erfolgreicher Solo-Artist hervorgehen sollte. Im letzten Monat hatte die Familie des Drummers bekannt gegeben, dass dieser nach langer Krankheit friedlich eingeschlafen sei.

In einem Statement hieß es: „Wir sind sehr traurig, mitteilen zu müssen, dass Ginger heute Morgen friedlich im Krankenhaus eingeschlafen ist. Danke an alle für die lieben Worte in den letzten Wochen.“

Nicht wenige Musiker meldeten sich danach mit Trauerbekundungen zu Wort, darunter auch Beatles-Legende Paul McCartney. Er schrieb: „Ginger Baker, großartiger Drummer, wilder und liebenswerter Typ. Wir haben in seinen ARC Studios in Lagos, Nigeria, zusammen am Album ‚Band on the Run‘ gearbeitet. Ich bin traurig darüber, dass er gestorben ist. Die Erinnerungen sterben nie.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren