04.05.2020 08:08 Uhr

Fiona Erdmann: So schlimm waren die ersten Wochen der Schwangerschaft

imago images / Photopress Müller

Fiona Erdmann berührt mit einem emotionalen Instagram-Post. Die einstige ‚GNTM‘-Anwärterin überraschte kürzlich mit einer süßen Nachricht: Sie und ihr Freund Mohammad erwarten ihr erstes Kind. Im September soll das Kleine auf die Welt kommen. Wie sehr die Schwangerschaft das Leben der 31-Jährigen bereichert hat, enthüllt sie nun mit einer rührenden Liebeserklärung an ihr Baby.

„Es fühlt sich immer noch an wie ein Märchen, in dem ich gerade lebe. Ich gucke das Foto an und kann es manchmal gar nicht glauben. Ich, schwanger“, schreibt Fiona. „Wobei, es geht mir auch jeden Tag vor dem Spiegel so.“ Wie die ehemalige Dschungelcamperin hinzufügt, habe sie ihr Leben nie als erfüllender wahrgenommen.

Quelle: instagram.com

„Dieses kleine wundervolle Wesen in meinem Bauch stellt gerade alles auf den Kopf. Durch die Schwangerschaft hat sich so viel verändert. Und ich rede hier nicht über meinen Körper. Meine Einstellung zum Leben, meine Pläne, meine Beziehung… einfach alles ist schöner, aufregender und hat einfach viel mehr Bedeutung“, schwärmt Fiona Erdmann.

Holpriger Beginn

„Und nach allem, was ich am Anfang meiner Schwangerschaft durchleben musste, kann ich mittlerweile auch diese endlich in vollen Zügen genießen!“ Damit bezieht sich Fiona auf die anfänglichen Komplikationen ihrer Schwangerschaft, weswegen sie sogar schon befürchtete, eine Fehlgeburt erlitten zu haben.

„Ich erlitt eine extrem starke Sturzblutung und war mir ganz sicher, das Kind verloren zu haben. Wir waren unendlich traurig“, schildert die Unternehmerin kürzlich gegenüber ‚Bunte‘. Doch glücklicherweise lief alles gut: „Vom Arzt erfuhr ich dann, dass ein Hämatom in der Gebärmutter die Blutung ausgelöst hat. Das Baby war gesund.“

Das könnte Euch auch interessieren