14.04.2020 10:45 Uhr

Freddie Prinze Jr.: Mit diesem billigen Trick bekam er Sarah Michelle Gellar rum

imago images / ZUMA Globe

Freddie Prinze Jr. und seine heutige Ehefrau Sarah Michelle Gellar freundeten sich an, weil Sarah kein Auto fahren konnte. Der Schauspielerpaar lernte sich während der Dreharbeiten zum Tennie-Horrorfilm ‚Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast‘ 1997 kennen, 2002 folgte schließlich die Hochzeit.

Wie der 44-Jährige nun im Interview mit der ‚Us Weekly‘ verriet, verhalf ein kurioses Detail dazu, dass die beiden sich damals anfreundeten. „Sie hatte keinen Führerschein. Sie wusste nicht, wie man ein Auto fährt“, erklärte der Star. Das Problem dabei war: „Wir drehten in Southport, North Carolina, was eine Stunde von Wilmington entfernt war, der größten Stadt, die am nächsten war. Es war eine Stunde Fahrtzeit zum nächsten Fitnessstudio. […] Sie hatte keine Möglichkeit, dorthin zu gelangen.“

Er war ihr Fahrer

Daher bot sich Freddie Prinze Jr. schließlich als Fahrer an. „Ich fing an, sie zu fahren und dadurch wurden wir Freunde. Und wir redeten einfach über das Leben und solche Sachen und wir hatten komplett andere Meinungen über einfach alles“, erinnerte er sich schmunzelnd.

Sarah stieß erst recht spät zum Film dazu, bei dem unter anderem auch Jennifer Love Hewitt und Ryan Phillippe mitspielten. „Sie kam erst gegen Ende“, erzählte Freddie weiter. „Wir probten mit zwei anderen Mädchen in LA – Sarah war glaube ich zu der Zeit in New York. Und dann als wir hinaus fuhren, hatten sie ihren Charakter noch nicht besetzt. Und dann ganz plötzlich meinten sie, ‚Hey, wir haben sie. Sie kommt noch dazu.‘ Und sie flog her, ich glaube am selben Tag wie der Rest von uns, nach North Carolina. An dem Tag ging es los.“