09.02.2020 21:39 Uhr

Frederick Lau ist lieber Stubenhocker als Partyanimal

imago images / Andre Lenthe

Frederick Lau (30) spielt neben Elyas M’Barek und Palina Rojinski in der neuen Komödie „Nightlife“ mit. Privat ist der Schauspieler aber tatsächlich kein großer Partygänger – zumindest nicht mehr. Denn er ist mit Moderatorin Annika Lau (40) verheiratet und hat drei Kinder.

Gegenüber klatsch-tratsch.de gibt Frederick Lau am Rande des Roten Teppichs der Premiere von „Nightlife“ zu: „Ich bin tatsächlich lieber schön zuhause, anstatt feiern zu gehen.“ Doch bereits in der Vergangenheit betonte der Schauspieler, dass er vor allem in der Jugend sich viel im Nachtleben von Berlin ausprobierte.

Frederick Lau ist lieber Stubenhocker als Partyanimal

Foto: 2019 Warner Bros. Ent., Frédéric Batier

Er feiert keinen Valentinstags

Im Film geht es auch ums Dating im Nachtleben, schließlich lernt man gerade in Clubs schnell neue Leute kennen. Das findet Lau besser, als über Tinder und Co. wie er erzählt: „Ich finde es besser wenn man seinen Partner im echten Leben, wie auf einer Party kennen lernt. Heute geht viel über Internet, aber ich bin eher dafür jemand im echten Leben kennen zu lernen, wenn ich Single wäre.“

Der bevorstehende Valentinstag ist für den 30-jährigen ein Tag wie jeder andere: „Ich feiere keinen Valentinstag“, so Frederick und fügt hinzu: „Meine Frau wünscht sich es wäre so.“

Vielleicht macht er in diesem Jahr seiner Frau zuliebe eine Ausnahme.