Donnerstag, 29. November 2018 17:53 Uhr

George Clooney: Wird er Pate von Harry & Meghans Baby?

Schauspieler George Clooney (57) und seine Frau Amal (40) werden laut “DailyMail” die Paten von Prinz Harry’s (34) und Meghan’s (37) erstem Kind. Verraten hat das George’s Cousin Ben Breslin. Wie kommt es aber, dass ausgerechnet die Clooneys das royale Baby auf seinem Lebensweg begleiten sollen?

George Clooney: Wird er Pate von Harry & Meghans Baby?

Foto: Apega/WENN.com

„Er wäre ein hervorragender Pate”

Ben Breslin sagte gegenüber dem Nachrichtenportal: „Ich bin voll und ganz dafür! Er würde einen hervorragender Pate sein, er würde alles wunderbar machen-er ist ein guter Kerl!”

Ein weiterer Insider der Familie Clooney sagte außerdem, dass George selbst auch denkt, dass er am ehesten in Frage kommt für diese ehrenvolle Aufgabe. Er halte sich sogar schon bereit, gefragt zu werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Royal Family (@theroyalfamily) am Okt 25, 2018 um 4:06 PDT

Eine enge Freundschaft trotz Entfernung

Schon seit vielen Jahren verbindet Juristin Amal und die Herzogin Meghan von Sussex eine enge Freundschaft. Obwohl die Clooneys einige Flugstunden entfernt in Augusta (Kentucky,USA) wohnen, stehen sich die beiden Frauen so nahe, dass mittlerweile auch Prinz Harry und George gute Freunde geworden sind.

Nach der Hochzeit von Harry und Meghan im Mai war es auch das glamouröse Paar, dass die beiden Royals von einem Privatjet in Georges luxuriöses Anwesen nach Lake Como fliegen ließ. Dort bekamen die zwei erstmal einen Crash-Kurs im Eltern-sein indem sie auf die einjährigen Clooney-Zwillinge Alexander und Ella trafen.

George ahnt es schon

Der Insider sagte außerdem: „George hat schon einigen Leuten gesagt, dass er eine starke Vorahnung hat, dass Amal und er zu den Paaren gehören, die gebeten werden, eine so wichtige Rolle im Leben des Kindes zu spielen”.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Royal Family (@theroyalfamily) am Okt 15, 2018 um 1:03 PDT

Als Beweis für die enge Verbindung gilt auch, dass George und Amal Harry und Meghan nächsten Monat zu einer Dinnerparty in ihr Londoner Haus eingeladen haben. Nebst Gästen wie Barack und Michelle Obama.

Amal wäre ein tolles Vorbild

Doch nicht nur Georges gute Kontakte spielten eine Rolle dafür, dass Harry ihn als Paten auf seinem Radar hat. Hauptsächlich ginge es vor allem um Amal, wie Cousin Ben bestätigt. Die Herzogin von Sussex findet, dass Amal ein tolles Vorbild für ihr Kind wäre.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am Okt 29, 2018 um 1:12 PDT

„Amal ist wunderschön und wunderbar und eine großartige Ergänzung unserer Familie. Wir haben sie geliebt, seit wir sie getroffen haben. Mit ihr hat er den Gewinn schon sicher!”, sagte Ben weiter dazu. Das Rennen um die Patenschaft von Harry’s und Meghan’s Baby darf also mit Spannung weiter verfolgt werden!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren