Sonntag, 5. August 2018 09:59 Uhr

George Michael: Wirre Hasstirade von Fadi Fawaz

Fadi Fawaz scheint auf Twitter seinen „Hass“ auf George Michael auszudrücken. Der ehemalige Lebensgefährte des Sängers postete am Samstag (4. August) eine Reihe wütender Posts auf seinem Social-Media-Account, die sich gegen die 2016 verstorbenen Musiklegende zu richten schienen. „George, ich hasse dich“, twitterte er so.

George Michael: Wirre Hasstirade von Fadi Fawaz

Foto: WENN.com

Nur kurz später veröffentlichte der 45-Jährige folgenden Beitrag: „Deine Macht hat mir bewiesen, dass du eine Stadt dazu bringen kannst, zu später Stunde nicht auf lauten Lärm zu reagieren. Deine Macht hat mit bewiesen, dass du Freunde, Familie und Fremde in Lügner, Feiglinge und Unmenschen verwandeln kannst. Diese gewaltige Macht kann niemanden gütig oder liebevoll machen oder sein lassen und ich kann es nicht erwarten, dir das zu beweisen. Voller Hass, Fadi.“

Außerdem schrieb er: „Wie kann ich enttäuscht von jemandem sein, der sein eigenes Leben beendet hat. Wenn jeder das mit sich selbst tun kann, kann er anderen schlimmere Dinge antun.“

Account gehackt?

Die meisten Fans nehmen an, dass die Nachrichten von Fawaz persönlich stammen. Vor wenigen Tagen hatte er allerdings getwittert, dass sein Account gehackt worden sei. „Ich wurde informiert, dass meine Emails gehackt wurden. Wenn ihr also irgendwelche Emails von meinem Account seht, informiert mich so schnell wie möglich“, lautete seine Bitte. Erst vor kurzem wurde berichtet, dass der ‚Careless Whisper‘-Interpret seinem Freund nichts in seinem Testament hinterlassen hatte. Gegenüber der Zeitung ‚The Sun‘ sagte Michaels Cousin Andros Georgiou, dass Fawaz nun drohe, vor Gericht zu ziehen, um eine entsprechende Abfindung zu bekommen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren