Freitag, 22. Dezember 2017 09:07 Uhr

Georgina Fleur entschuldigt sich

Georgina Fleur aka Bülowius entschuldigt sich bei ihren Fans. Derzeit steht das It-Girl eher negativ in den Schlagzeilen. Gegenüber RTL hatte die Mutter der 27-Jährigen angedeutet, dass diese ihr Geld als Escort-Dame verdiene.

Georgina Fleur entschuldigt sich

Foto: AEDT/WENN.com

Nun taucht ein Video auf, dass Georgina angeblich beim Koksen zeigen soll. In dem von der ‚Bild‘ veröffentlichten Clip sieht man die ehemalige Dschungelcamperin in Dessous auf einer Toilette sitzen, vor ihr liegen zwei Linien weißes Pulver. Dann leckt sie einen Personalausweis ab. Für ihr Verhalten im Video (das die Bild-Zeitung veröffentlicht) hat sich Georgina nun bei ihren Fans entschuldigt. ‚Promiflash‘ zitiert: „Das tut mir wirk­lich leid und ich möch­te kein schlech­tes Vor­bild für Teen­ager sein, des­we­gen schä­me ich mich ein biss­chen, dass es die­ses Video gibt von mir, es tut mir leid.“

Späte Reue: „Das ist schon assi“

Ob es sich tatsächlich um Kokain handele, steht nicht fest, auch Georgina äußerte sich nicht dazu. Sie betonte nur, wie leid ihr die Aufnahme tue: „Das ist schon assi, was ich da mache. Ich be­reue es sehr, dass ich die­ses Video ge­macht habe.“ Erst kürzlich gab es Spekulationen, dass die ehemalige ‚Bachelor‘-Kandidatin als Escort-Dame arbeite, um sich ihren Lebensstil zu finanzieren. Ein Freund sagte jedoch der Zeitschrift ‚OK!‘: „Natürlich trifft sie viele reiche Freunde. Geschenke und Einladungen kommen da von alleine. Auf die Jacht des einen, in die Villa vom nächsten… Es hört gar nicht auf, und sie lässt sich halt einfach treiben. Sex ist gar nicht so wichtig. Unser halber Freundeskreis ist Escort, ist doch easy. Georgina aber nicht.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren