Montag, 16. Oktober 2017 20:08 Uhr

Gerard Butler nach Motorradunfall im Krankenhaus

Gerard Butler wurde nach einem Motorradunfall ins Krankenhaus eingeliefert. Der 47-jährige Schauspieler war in Los Angeles auf seinem Motorrad unterwegs, als er von der Straße abkam und noch vor Ort von Rettungssanitätern behandelt werden musste, bevor er überhaupt ins Krankenhaus eingeliefert werden konnte.

Gerard Butler nach Motorradunfall im Krankenhaus

Foto: WENN.com

Trotz alledem soll der ‚300‘-Star laut ‚TMZ‘ nicht ernsthaft verletzt sein: „Jemand rief den Notruf und Rettungssanitäter kamen, um Gerard ins nächstgelegene Krankenhaus zu bringen, wo man seine Verletzungen behandelt. Glücklicherweise hat er sich nichts gebrochen, sondern nur Schürfwunden und blaue Flecken.“ Tatsächlich wird Butler in den nächsten Tagen bei der Vorstellung seines neuen Films ‚Geostorm‘ erwartet.

Der Leistenbruch „war cool“

Vor wenigen Tagen erst hatte der Leonidas-Darsteller verraten, dass er sich bei den Dreharbeiten zu ‚300‘ im Jahr 2006 die Leiste gebrochen hatte. In einem Interview mit dem ‚ShortList‘-Magazin verriet er: „Während der ganzen Dreharbeiten dachte ich nur: ‚Dieser Typ ist durch die Hölle gegangen. Er hat weitaus mehr durchgemacht als ich. Das Mindeste, was ich machen kann, ist, mir die Leiste durch einen kleinen Tritt zu brechen.‘ Was ich auch beim zweiten Versuch getan habe. Mein Hüftbeuger war verletzt, ein Leistenbruch… aber es war cool.“

Butlers Leistenbruch ist nicht die einzige Verletzung, die sich der Schauspieler während Dreharbeiten zugezogen hat. Seine Karriere endete beinahe frühzeitig nach einem Unfall während der Produktion von Shakespeares ‚Coriolanus‘. Er erinnerte sich: „Wir sollten diese rebellischen Bürger sein. […] Sie waren im Aufstand. […] Sie wollten zwölf rennende Typen. Rennen, umdrehen, Text aufsagen. Wir alle hatten Pfähle in unseren Händen. Wir rannten und ich drehte mich um. Der Typ neben mir rannte und stach einen Holzpfahl direkt in mein Auge. Ich dachte, ich würde mein Auge verlieren und dann hatte ich ein blaues Auge für etwa zwei Wochen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren