Donnerstag, 4. Juni 2020 16:38 Uhr

Gerda Lewis zu Pocher: „Das ist die Definition von Rassismus“

imago images / Future Image / imago images / Future Image

Schon seit Wochen macht sich Oliver Pocher über diverse Influencer lustig, unter anderen auch Gerda Lewis und ihre Brust-OP. Nun spitzte sich der Beef weiter zu, den Gerda beschuldigte Pocher des Rassismus.

Dafür kramte sie ein Video aus dem Jahr 2014 aus, in dem Oliver Pocher aus unerklärlichen Gründen mit Kim Kardashian und ihrer Mutter Kris Jenner beim Wiener Opernball vor laufender Kamera interviewt wird. Darin sagt der Comedian, dass er zum dem Lied „Niggas in Vienna“ tanzen werde. Eine Anspielung auf einen Songtitel von Kims heutigen Ehemann Kanye West.

Zu dem Video schrieb Gerda: „No Front: Aber das ist übrigens die Definition von Rassismus. Bevor man andere beleidigt, dass man peinlich ist, vielleicht mal bei sich selbst anfangen.“

Amira kontert

Davon bekam natürlich auch Amira Pocher Wind und pfefferte via Instagram direkt zurück: „Gerda Lewis wie sprichst du denn den Songtitel aus? Ihr seid hier die dummen und ahnungslosen, die meinen den Songtext eines bekannten Liedes (Ehemann von Kardashian) zu nennen sei Rassismus. Denk besser nach bevor du so einen Schwachsinn repostest und bleib bei dem was du kannst, denn das ist nichts weiter als sich Coco Stripes in den Mund zu kleben.“ (Text im Original.)

Das letzte Wort in diesem Beef ist sicher noch nicht gesprochen…

Das könnte Euch auch interessieren