Donnerstag, 9. November 2017 14:55 Uhr

Gina Lollobrigida war sogar als Verheiratete Sex-Opfer

Immer mehr Frauen gehen an die Öffentlichkeit und berichten über Missbrauch. Darunter ist auch die italienische Filmlegende Gina Lollobrigida.

In die weltweit in Gang gekommene Debatte um sexuelle Belästigung und Gewalt gegen Frauen in der Filmbranche hat sich jetzt auch die 90 Jahre junge Filmdiva Gina Lollobrigida eingeschaltet. Auch sie sei zwei Mal Opfer von Gewalt geworden, sagte die Italienerin in einem TV-Interview, ohne die Taten genauer zu beschreiben. „Das erste Mal war ich 19 Jahre alt, ich war unschuldig, kannte die Liebe nicht. Es war also schlimm“, sagte sie in dem Programm „Porta a Porta“, das am Mittwochabend ausgestrahlt wurde.

Sie war da bereits verheiratet

Beim zweiten Mal sei sie bereits verheiratet gewesen. „Es ist besser, nicht darüber zu reden.“ Sie habe nicht den Mut gehabt, die Taten anzuzeigen, so Lollobrigida. „Wenn die Belästigung nicht Belästigung ist, sondern mehr, dann kannst du das nicht auslöschen, es bleibt drinnen und beeinflusst deinen Charakter.“

Seit dem Skandal um Hollywood-Mogul Harvey Weinstein, dem mehrere sexuelle Belästigungen und auch Vergewaltigung vorgeworfen wird, haben sich zahlreiche Frauen zu eigenen Erfahrungen mit ähnlichen Taten geäußert. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren