Samstag, 14. Oktober 2017 20:01 Uhr

Harvey Weinstein: Was läuft da mit Oprah Winfrey?

US-Talk-Ikone Oprah Winfrey (63) hatte schon immer ein Gespür für zwar plumpe, aber stets aufsehenerregende Quotenkracher. Jetzt will sie möglicherweise den gefallenen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein interviewen.

Harvey Weinstein: Was läuft da mit Oprah Winfrey?

Foto: Macguyver/WENN.com

Der 65-Jährige Produzent wird von mehreren Frauen beschuldigt, sie sexuell belästigt zu haben und das offenbar über drei Jahrzehnte. Zuvor hätte dem Bericht zufolge Weinstein behauptet, Winfrey würde ihn unterstützen. Aus dem Umfeld der Fernsehproduzentin hieß es, die Berichte seien nicht wahr.

Oprahs Sprecher sagte gegenüber TMZ: „Oprah hat nicht direkt mit Harvey Weinstein gesprochen. Jemand aus seinem Team nahm Kontakt mit ihr auf, um zu schauen, ob sie mit ihm sprechen würde. Sie sagte, sie würde es machen, „wenn es sich um ein Interview handele. Das ist derzeit aber nicht geplant.“ Winfrey wäre nur daran interessiert, ein Interview für ihre Show ‚60 Minutes‘ zu machen, wenn er „in den Spiegel schauen und ihr glasklar die Wahrheit“ erzählen würde.

Winfrey zeigt sich schockiert

Nach den zahlreichen schockierenden Enthüllungen über Harvey gab auch Oprah Winfrey am Donnerstag eine Erklärung ab, in der es u.a. heißt: „Ich habe die Berichte von Harvey Weinsteins Verhalten gelesen und fühle mich nicht in der Lage, Worte zu finden, die das Ausmaß dessen beschreiben.“

Winfrey zitierte auch den kalifornischen Filmemacher James Schamus, der sagte: „Dies ist die Geschichte von einem Raubtier und seinen vielen Opfern, aber es ist auch eine Geschichte über das, was das System möglich macht. Und bis diese Geschichte vollständig erzählt wird, werden wir weit davon entfernt sein, dies künftig in ähnlicher Größenordnung zu beenden.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren