Dienstag, 17. Oktober 2017 08:34 Uhr

Heidi Montag über ihren Sohn Gunner Pratt

Heidi Montag hatte fast eine Panikattacke, als sie das erste Mal von ihrem Sohn getrennt war. Die ‚Hills‘-Darstellerin war am Boden zerstört, als sie ihren kleinen Sohn Gunner Stone für ein paar Stunden alleine lassen musste.

Heidi Montag über ihren Sohn Gunner Pratt

Foto: Lia Toby/WENN.com

Ihre Angst beschrieb die Selbstdyrstellerin auf Instagram. Neben einem kurzen Videoclip schrieb Heidi: „Das erste Mal, das ich Gunner Pratt alleine lasse. Hab bloß keine Panikattacke!“

Blaue Augen, blonde Haare

Heidi brachte ihr gemeinsames Kind mit Spencer Pratt Anfang des Monats zur Welt. Damals sagte sie: „Wir sind so glücklich, einen wunderschönen, gesunden, kleinen Jungen zu haben. Es war die härteste und belohnendste Erfahrung überhaupt.“ Und Papa Spencer fügt hinzu: „[Es ist] offiziell der beste Tag meines Lebens.“

Der Kleine wog 2770 Gramm und war 48,26 Zentimeter groß. Ein Sprecher der beiden erzählte ‚US Weekly‘: „Heidi und Spencer sind seit heute Nachmittag stolze Eltern eines gesunden Sohnes.“ Außerdem wurde bekanntgegeben, dass Klein-Gunner blaue Augen und blonde Haare habe.

Und obwohl der Spross erst wenige Tage alt ist, besitzt er bereits alle möglichen Social Media-Accounts. Spender sagte vor der Geburt: „Dieses Kind bekommt zur Geburt ein iPhone.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren