Mittwoch, 13. Juni 2018 12:49 Uhr

Hugh Hefner: Dunkle Geheimnisse kommen ans Licht

Hugh Hefners dunkle Geheimnisse sollen in einer neuen TV-Dokumentation aufgedeckt werden. Der Gründer des ‚Playboy‘-Magazins war für seine hedonistische Lebensweise bekannt und lebte mit einer Vielzahl von attraktiven Frauen in seiner Playboy Mansion in Los Angeles zusammen.

Hugh Hefner: Dunkle Geheimnisse kommen ans Licht

Hugh Hefner mit Gattin Crystal 2013. Foto: FayesVision/WENN.com

Nun will ein neues Format des britischen Senders ITV aufdecken, wie das Leben in der Villa wirklich ausgesehen hat. Carla Howe, ein früheres ‚Playboy‘-Bunny, verrät im Interview mit der Zeitung ‚Daily Star‘: „Die Show wird momentan gefilmt. Die Produzenten sprechen mit den Mädchen, die in der Villa gelebt haben.“

Dabei werden wohl nicht nur schmeichelhafte Geschichten über den Businessmann, der im vergangenen September im Alter von 91 Jahren verstorben ist, ans Licht kommen. „Ich hatte nie schlechte Erfahrungen mit ihm, aber es gibt ein paar Mädchen, bei denen es anders war. Manche Mädchen kommen vor und reden schlecht über ihn“, gibt Howe über die Produktion der Dokumentation preis.

„Manchmal waren es bis zu acht Leute“

„Ich habe schlechte Geschichten gehört. Ich habe gehört, dass sie es alle abwechselnd mit ihm tun mussten. Sie waren dann alle in einem kleinen Raum zusammen. Manchmal waren es bis zu acht Leute. Da ist viel passiert. Glücklicherweise ist mir das nie passiert. Als ich dort gelebte habe, war er schon verheiratet, also war ich eher glücklich dran. Die Mädchen haben zu mir gesagt ‚Du kannst dich glücklich schätzen, dass du vor ein paar Jahren noch nicht hier warst‘.“ Um manche pikanten Szenen für die Dokumentation nachzuspielen, wurden bereits Schauspieler engagiert. Dem ‚Playboy‘-Gründer war Howe zufolge außerdem bewusst, dass seine Geheimnisse aus der Villa früher oder später an die Öffentlichkeit gelangen würden. Immerhin lebten über die Jahre hinweg zahlreiche Frauen in dem Anwesen. (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren