Montag, 22. Januar 2018 20:38 Uhr

Idris Elba: Kann es einen schwarzen James Bond geben?

Idris Elba glaubt, dass es keinen schwarzen Bond geben kann. Der 45-jährige Schauspieler wurde bereits vorgeschlagen, die Rolle des ikonischen Spions zu übernehmen, wenn sich Daniel Craig nach ‚Bond 25‘ zurückzieht.

Idris Elba: Kann es einen schwarzen James Bond geben?

Foto: WENN.com

Auch wenn er sich darüber freuen würde, wenn sich das beliebte Franchise in eine neue Richtung begibt, begrüßt er nicht den Vorschlag, dass ein schwarzer Schauspieler den 007-Agenten darstellt. Im Gespräch mit Variety sagte Elba: „So etwas wie einen schwarzen Bond gibt es nicht.“

Dennoch machte er sich ein paar Gedanken über den zukünftigen Bond und fügte hinzu: „Sind wir daran interessiert einen Bond Charakter zu haben, der nicht männlich ist? Es könnte eine Frau sein – es könnte eine schwarze Frau sein, es könnte eine weiße Frau sein – aber ich denke, mit diesem Charakter, den jeder gerne sehen würde… etwas Anderes damit zu machen, warum nicht? Es ist interessant, dass James Bond weitergehen wird. Ich denke, es geht ihnen eher darum zu sagen, ‚wir wollen einen schwarzen Typen James Bond spielen lassen‘ anstatt ‚Idris Elba, der Schauspieler, spielt James Bond‘. Das ist, warum ich denke ‚Ugh, kommt schon‘.“

„Ich bin happy mit Daniel Craig“

Neben Elba wurden auch bereits Hugh Jackman, Tom Hiddleston und Edward Norton als Nachfolger vorgeschlagen. Erst kürzlich gab James Bond Produzentin Barbara Broccoli zu, dass sie einen neuen James Bond jeden Geschlechts und Rasse willkommen heißen würde. Sie teilte der Daily Mail mit: „Diese Filme tendieren dazu, die Zeit zu reflektieren, deswegen versuchen wir immer bis an die Grenzen zu gehen. Alles ist möglich. Jetzt ist es Daniel Craig und ich bin glücklich mit Daniel Craig, aber wer weiß, was die Zukunft bringen wird?“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren