Top News
Mittwoch, 23. Januar 2019 15:46 Uhr

Ist Rihanna wirklich besorgt um Chris Brown?

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Nachdem Chris Brown wegen Vergewaltigungs-Vorwürfen in Paris festgenommen wurde, wurde er nun ohne Klage wieder freigelassen. Der Fall sei jedoch noch nicht abgeschlossen.

Ist Rihanna wirklich besorgt über Chris Brown?

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Auch er will gegen die Frau, die ihn belastet hatte, wegen Verleumdung und Falschaussage vorgehen.

Eine, die ihn besser kennt als viele andere, ist seine Ex-Freundin Rihanna. An ihr sollen die neuen Turbulenzen in die ihr Ex verwickelt ist, nicht spurlos vorbeigehen. Ein angeblicher „Insider“ kommentierte gegenüber der eher fragwürdigen Website „Hollywoodlife“:

Quelle: instagram.com

„Die Wahrheit wird ans Licht kommen“

„Sie ist besorgt, was die jüngsten Vergewaltigungsvorwürfe gegen Chris Brown angeht. Für sie ist es hart, nicht zu urteilen, aber sie muss warten.“ Weiter glaubt der Kommentator: „Sie hofft, dass die Wahrheit ans Licht kommen wird.“

Quelle: instagram.com

Die Popsängerin finde es außerdem sehr schade um das Image des Sängers. „Sie weiß, wie sehr er sich verändert hat und ein guter Vater geworden ist. Für sie wäre es schrecklich zu sehen, wenn er seine Beziehung zu Tochter Royalty aufgrund von schlechten Entscheidungen in Gefahr bringen würde.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren