Donnerstag, 28. Juni 2018 09:23 Uhr

James Blunt eröffnet eigene Kneipe

Der König der Balladen geht unter die Gastronomen: James Blunt eröffnet heute rechtzeitig zum Fußballspiel England gegen Belgien seinen eigenen Pub.

James Blunt eröffnet eigene Kneipe

Foto: John Rainford/WENN

Der ‚You’re Beautiful‘-Hitmacher hat das Fox And Pheasant in Chelsea, London, bereits im März gekauft. Ein Grund dafür war der drohende Abriss des Gebäudes. Nach ein paar Renovierungen fühlt sich der 44-jährige Sänger nun bereit, seine Türen zu öffnen, in der Hoffnung, die WM zu gewinnen.

Nach Angaben von ‚The Sun‘ hat Blunt angeblich ein ausziehbares Glasdach über dem Biergarten angebracht, für den Fall, dass das Wetter sich zum Schlechten wendet. Auch wenn der Pub noch bis heute Abend für die Öffentlichkeit geschlossen ist, lud der Musiker ein paar seiner prominenten Freunde, wie den Frontsänger der Kaiser Chiefs, Ricky Wilson, zu einer Eröffnungsfeier ein.

Quelle: instagram.com

Damit ist der Brite nicht der erste Promi, der seinen eigenen Pub in der Metropole ins Leben ruft. Filmregisseur Guy Ritchie beispielsweise führte den Hotspot ‚The Punch Bowl‘ in Mayfair, den er 2013 jedoch wieder verkaufte. Es ist noch nicht bekannt, ob der ‚Goodbye My Lover‘-Interpret hinter der Bar stehen wird, er wolle aber die volle Verantwortung für den Laden übernehmen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren